unbekannter Gast
vom 13.11.2018, aktuelle Version,

Bezirk St. Pölten-Land

Lage
Bezirk AmstettenBezirk Baden (Niederösterreich)Bezirk Bruck an der LeithaBezirk GänserndorfBezirk GmündBezirk HollabrunnBezirk HornBezirk KorneuburgKrems an der DonauBezirk Krems-LandBezirk LilienfeldBezirk MelkBezirk MistelbachBezirk MödlingBezirk NeunkirchenSt. PöltenBezirk Sankt Pölten-LandBezirk ScheibbsBezirk TullnBezirk Waidhofen an der ThayaWaidhofen an der YbbsWiener NeustadtBezirk Wiener Neustadt-LandBezirk Zwettl Lage des Bezirks Sankt Pölten-Land im Bundesland Niederösterreich (anklickbare Karte)
Über dieses Bild
Basisdaten
Bundesland Niederösterreich
NUTS-III-Region AT-123/126
Verwaltungssitz St. Pölten
Fläche 1288 km²
Einwohner 130.607 (1. Jänner 2018)
Bevölkerungsdichte 101 Einw./km²
Kfz-Kennzeichen PL
Bezirkshauptmannschaft
Bezirkshauptmann Josef Kronister
Webseite www.noel.gv.at/
Bezirke/BH-St-Poelten

Der Bezirk St. Pölten, bzw. in älterer Form St. Pölten-Land[Anmerkung 1] ist ein Verwaltungsbezirk des Landes Niederösterreich.

Geografie

Er umfasst das Umland der Landeshauptstadt St. Pölten und die Wienerwald-Gemeinden unmittelbar westlich von Wien. Außenstellen der Bezirkshauptmannschaft St. Pölten-Land existieren in Kirchberg an der Pielach, Neulengbach und Purkersdorf. Er hat eine Fläche von 1.287,89 km².

Landschaftlich zählt der größte Teil des Bezirks zum Mostviertel bis auf die 2017 dazugekommenen Wienerwald-Gemeinden, die zum Industrieviertel zählen. Er gehört zur Hauptregion der Raumplanung NÖ-Mitte.

Nachbarbezirke

Verwaltungsgliederung

Der Bezirk St. Pölten gliedert sich seit 2017 in 45 Gemeinden, darunter 6 Städte und 25 Marktgemeinden.

Im 24. September 2015 wurde vom Niederösterreichischen Landtag beschlossen, dass der Bezirk Wien-Umgebung mit 31. Dezember 2016 aufgelöst wird.[1] Anschließend wurde von der Landesregierung die Neuzuteilung der Gemeinden auf die angrenzenden Bezirke durchgeführt: Die Gemeinden Gablitz, Mauerbach, Pressbaum, Purkersdorf, Tullnerbach und Wolfsgraben wurden Teil des Bezirkes St. Pölten.[2]

Regionen in der Tabelle sind Kleinregionen in Niederösterreich
Gemeinde Lage Ew km² Ew / km² Gerichts­bezirk Region Typ
Altlengbach
2.927 35,54 82 Neulengbach Wienerwald Initiativ Region Markt-
gemeinde
Asperhofen
2.206 28,92 76 Neulengbach Wienerwald Initiativ Region Markt-
gemeinde
Böheimkirchen
5.087 45,49 112 Neulengbach - Markt-
gemeinde
Brand-Laaben
1.232 34,53 36 Neulengbach Wienerwald Initiativ Region Gemeinde
Eichgraben
4.614 8,88 520 Neulengbach Wienerwald Initiativ Region Markt-
gemeinde
Frankenfels
1.975 56,16 35 St. Pölten Kleinregion Pielachtal Markt-
gemeinde
Gablitz
4.968 18,15 274 Purkersdorf Kleinregion Troppberg Markt-
gemeinde
Gerersdorf
974 13,67 71 St. Pölten - Gemeinde
Hafnerbach
1.672 29,31 57 St. Pölten ARGE Dunkelsteinerwald Markt-
gemeinde
Haunoldstein
1.160 9,91 117 St. Pölten ARGE Dunkelsteinerwald Gemeinde
Herzogenburg
7.771 46,16 168 St. Pölten Unteres Traisental Stadt-
gemeinde
Hofstetten-Grünau
2.693 36 75 St. Pölten Kleinregion Pielachtal Markt-
gemeinde
Inzersdorf-Getzersdorf
1.581 13,57 117 St. Pölten Unteres Traisental Gemeinde
Kapelln
1.381 20,18 68 Neulengbach Unteres Traisental Markt-
gemeinde
Karlstetten
2.159 28,46 76 St. Pölten - Markt-
gemeinde
Kasten bei Böheimkirchen
1.409 20,54 69 Neulengbach - Gemeinde
Kirchberg an der Pielach
3.225 63,41 51 St. Pölten Kleinregion Pielachtal Markt-
gemeinde
Kirchstetten
2.189 17,77 123 Neulengbach Wienerwald Initiativ Region Markt-
gemeinde
Loich
603 24,58 25 St. Pölten Kleinregion Pielachtal Gemeinde
Maria-Anzbach
3.055 18,19 168 Neulengbach - Markt-
gemeinde
Markersdorf-Haindorf
2.083 16,67 125 St. Pölten - Markt-
gemeinde
Mauerbach
3.661 20,35 180 Purkersdorf - Markt-
gemeinde
Michelbach
915 25,06 37 Neulengbach - Markt-
gemeinde
Neidling
1.461 18,69 78 St. Pölten ARGE Dunkelsteinerwald Markt-
gemeinde
Neulengbach
8.281 51,66 160 Neulengbach Wienerwald Initiativ Region Stadt-
gemeinde
Neustift-Innermanzing
1.543 14,84 104 Neulengbach Wienerwald Initiativ Region Gemeinde
Nußdorf ob der Traisen
1.758 15,52 113 St. Pölten Unteres Traisental Markt-
gemeinde
Ober-Grafendorf
4.544 24,6 185 St. Pölten Kleinregion Pielachtal Markt-
gemeinde
Obritzberg-Rust
2.342 41,55 56 St. Pölten - Markt-
gemeinde
Perschling
1.395 23,8 59 Neulengbach - Gemeinde
Pressbaum
7.559 58,89 128 Purkersdorf Kleinregion Troppberg Stadt-
gemeinde
Prinzersdorf
1.617 4,05 399 St. Pölten - Markt-
gemeinde
Purkersdorf
9.701 30,26 321 Purkersdorf Kleinregion Troppberg Stadt-
gemeinde
Pyhra
3.553 66,94 53 St. Pölten - Markt-
gemeinde
Rabenstein an der Pielach
2.560 36,22 71 St. Pölten Kleinregion Pielachtal Markt-
gemeinde
Schwarzenbach an der Pielach
369 45,37 8,1 St. Pölten Kleinregion Pielachtal Gemeinde
St. Margarethen an der Sierning
1.013 14,58 69 St. Pölten - Gemeinde
Statzendorf
1.362 12,47 109 St. Pölten - Gemeinde
Stössing
838 27,51 30 Neulengbach - Gemeinde
Traismauer
6.224 43,03 145 St. Pölten - Stadt-
gemeinde
Tullnerbach
2.782 20,24 137 Purkersdorf Kleinregion Troppberg Markt-
gemeinde
Weinburg
1.337 10,4 129 St. Pölten Kleinregion Pielachtal Gemeinde
Wilhelmsburg
6.557 45,96 143 St. Pölten Traisen-Gölsental Stadt-
gemeinde
Wölbling
2.571 32,37 79 St. Pölten - Markt-
gemeinde
Wolfsgraben
1.700 17,44 97 Purkersdorf - Gemeinde

Bevölkerungsentwicklung

laut Gebietsstand 2016

Siehe auch

  Commons: Bezirk Sankt Pölten  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Anmerkung

  1. Diese Form wird wegen der leichteren Unterscheidbarkeit zur Statutarstadt lemmatisch beibehalten.

Einzelnachweise

  1. Niederösterreichischer Landtag: Gesetzesbeschluss Ltg.-729/A-1/50-2015
  2. NÖ-Pressedienst: Außerordentliche Sitzung der NÖ Landesregierung - Neuzuteilung der Gemeinden nach Auflösung des Verwaltungsbezirkes Wien-Umgebung, Artikel vom 24. September 2015, abgerufen am 27. September 2015.