Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 09.03.2020, aktuelle Version,

Pfarrkirche Illmitz

Kath. Pfarrkirche hl. Bartholomäus in Illmitz

Die römisch-katholische Pfarrkirche Illmitz steht auf dem Anger in der Marktgemeinde Illmitz im Bezirk Neusiedl am See im Burgenland. Die Pfarrkirche hl. Bartholomäus gehört zum Dekanat Frauenkirchen in der Diözese Eisenstadt. Die Kirche steht unter Denkmalschutz.

Geschichte

Eine ältere Kirche hl. Martin am Kirchseehügel außerhalb des Ortes, 1299 urkundlich genannt, wurde im 18. Jahrhundert aufgegeben. Eine mittelalterliche Pfarre ist wahrscheinlich. 1775 erfolgte die Grundsteinlegung für die heutige Kirche im Ort. Die Kirche wurde 1792 geweiht.

Das neue angeschlossene Kirchenschiff der Moderne an der Nordseite entstand 1977/1978 nach den Plänen der Architekten Klaus Becker und Erich Eberstaller.

Architektur

Der einheitliche spätbarocke Kirchenbau hat einen quadratischen dreigeschoßigen Turm, welcher zu einem Viertel in die westlichen Giebelfassade eingebunden ist.

Das dreijochige Langhaus unter breiten Platzlgewölben zwischen gestuften Gurten auf gestuften Pilastern hat Fenster in gerundeten Nischen.

Ausstattung

Der Hochaltar mit der Jahresangabe 1658 wurde aus dem aufgelassenen Augustinerinnenkloster in Eisenstadt hierher übertragen.

Literatur

  • Die Kunstdenkmäler Österreichs. Dehio Burgenland 1976. Illmitz, Kath. Pfarrkirche hl. Bartholomäus, S. 134–135.
Commons: Saint Bartholomew Church (Illmitz)  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien