unbekannter Gast
vom 21.05.2018, aktuelle Version,

Pfarrkirche Rohr im Kremstal

Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt in Rohr im Kremstal

Die Pfarrkirche Rohr im Kremstal steht im Ort Rohr im Kremstal in der Gemeinde Rohr im Kremstal in Oberösterreich. Die römisch-katholische Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt – dem Stift Kremsmünster inkorporiert – gehört zum Dekanat Kremsmünster in der Diözese Linz. Die Kirche steht unter Denkmalschutz.

Geschichte

Eine Kirche wurde 1136 urkundlich genannt. Die gotische Kirche wurde um 1660/1665 barockisiert.

Architektur

An das einschiffige dreijochige stichkappentonnengewölbte Langhaus schließt ein eingezogener zweijochiger Chor mit Dreiachtelschluss. Der Westturm trägt einen Zwiebelhelm.

Ausstattung

Der Hochaltar aus 1949 ist in barocken Formen gehalten und trägt eine barocke Statue Muttergottes aus dem 3. Viertel des 17. Jahrhunderts. Das ehemalige Hochaltarbild Maria als Himmelskönigin vom Maler Martin Johann Schmidt (1774) wurde aus der Stiftskirche vom Stift Spital am Pyhrn hierher übertragen. Die Kanzel ist aus dem 3. Viertel des 18. Jahrhunderts.

Literatur

  • Rohr, Pfarrkirche Mariae Himmelfahrt. S. 259. In: Die Kunstdenkmäler Österreichs. Dehio Oberösterreich. Von Erwin Hainisch, Neubearbeitet von Kurt Woisetschläger, Vorworte zur 3. Auflage (1958) und 4. Auflage (1960) von Walter Frodl, Sechste Auflage, Verlag Anton Schroll & Co., Wien 1977.
  Commons: Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt, Rohr im Kremstal  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien