unbekannter Gast
vom 12.04.2018, aktuelle Version,

Philip Kucher

Philip Kucher 2014

Philip Kucher (* 29. September 1981 in Klagenfurt am Wörthersee, Kärnten) ist ein österreichischer Politiker (SPÖ). Kucher ist seit Oktober 2013 Abgeordneter zum österreichischen Nationalrat.

Leben

Nach Besuch der Volksschule und des Gymnasiums in Klagenfurt legte Philip Kucher im Jahr 2000 die Matura ab. Danach absolvierte er seinen Zivildienst beim Roten Kreuz. Danach schrieb sich Kucher an der Universität Klagenfurt ein, an der er Betriebswirtschaftslehre und Psychologie studierte. Seit 2011 studiert er an der Donau-Universität Krems Politische Kommunikation.

Seine ersten politischen Erfahrungen sammelte Kucher von 2004 bis 2007, als er in jener Zeit den Vorsitz des Verbands Sozialistischer Studentinnen und Studenten Österreichs (VSStÖ) in Klagenfurt innehatte. Ebenfalls in jener Zeit, von 2005 bis 2007, war Kucher stellvertretender Vorsitzender der Österreichischen Hochschülerinnen- und Hochschülerschaft an der Universität Klagenfurt.

Im Juni 2007 übernahm Kucher die Leitung des Dr.-Karl-Renner-Instituts in Kärnten.

Seit 2008 ist Kucher Mitglied im Vorstand der SPÖ Klagenfurt. Ein Jahr später, 2009, zog er als Abgeordneter der SPÖ in den Gemeinderat der Kärntner Landeshauptstadt ein.

2013 schließlich folgte die Wahl in den österreichischen Nationalrat in Wien.

Philip Kucher ist des Weiteren seit November 2015 Bezirksstellenleiter der Bezirksstelle Klagenfurt, des Österreichischen Roten Kreuz Landeverband Kärnten.[1]

Einzelnachweise

  1. Österreichisches Rotes Kreuz: Rotes Kreuz Kärnten: Bezirksausschuss. Abgerufen am 13. Januar 2018.