unbekannter Gast
vom 25.10.2014, aktuelle Version,

Philipp Hager

Philipp Hager (2010)

Philipp Hager (* 25. Juli 1982 in Scheibbs) ist ein österreichischer Schriftsteller.

Leben und Werk

Hager wuchs in Lunz am See, Niederösterreich, auf. Im Jahr 2000 schloss er das Bundesoberstufenrealgymnasium Scheibbs ab und übersiedelte nach Wien, um Geschichte und Völkerkunde zu studieren. Nach dem ersten Semester brach er sein Studium ab. Seither arbeitete er unter anderem als Hundesitter, Telefonist, Rezeptionist, Kampfrichter und Türsteher. Zwischen 2003 und 2007 war er als Reporter und Kolumnist für das deutsche FightMagazine tätig.

Sein Debütroman Das Spektrum des Grashalms (2008) erzählt die Geschichte eines „rastlosen, träumerischen, lebenshungrigen Ich-Erzählers, der vorgefertigten Lebensentwürfen und vermeintlichen Sicherheiten misstraut und sich auf die Suche nach einer anderen Welt begibt“.[1]

2010 erschien mit Am Sandsack sein zweites Buch. Im Frühjahr 2013 folgten zwei weitere Gedichtbände, Mit einem lachenden und einem blauen Auge sowie Streuner unter Sternen. In ihnen allen erzählt der Autor, „der das wahre, unbequeme, kompromisslose und laute (Er)Leben dem Pop-Ideal vorzieht“.[2] Geschichten vom Leben, „in einem locker-burschikosen Stil, der umgangssprachliche Ausdrücke und Formulierungen gekonnt in ein ästhetisches Gesamtkunstwerk einbindet“.[3]

Im September 2013 erschien sein zweiter Roman Im Bauch des stählernen Wals.

Derzeit lebt und arbeitet er in Wien.

Werke

Einzelnachweise

  1. http://www.literaturhaus-salzburg.at/programm/index.cfm?Detail=4231&select_month=0309&sp_auswahl=0&schwerpunkt=0
  2. http://admin.mobil.noen.at/lokales/noe-uebersicht/erlauftal/kultur/Intensive-Erlebnisse-in-Gedichte-verpackt;art2545,449615
  3. http://www.kultur-online.net/?q=node/10842