Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 12.01.2019, aktuelle Version,

Puch M 50

Dieser Artikel wurde auf der Qualitätssicherungsseite des Portals Transport und Verkehr eingetragen.
Bitte hilf mit, ihn zu verbessern, und beteilige dich an der Diskussion. (+)

Die Puch M 50 war ein motorisiertes Zweirad der Puch Werke, das in verschiedenen Ausführungen von 1967 bis 1976 produziert wurde. Es wurde von einem je nach Ausführung gebläse- oder fahrtwindgekühlten Einzylinder-Zweitakt Motor mit Vier- oder Sechsganggetriebe mit Fußschaltung angetrieben. Die Gestaltung passte der Hersteller noch stärker dem Publikumswunsch an, die Mopeds mögen wie "richtige Motorräder" aussehen.

Modelle

Gebläsegekühlte Viergangmodelle mit Mopedzulassung in Österreich:

  • Puch M 50 Sprinter, Ursprungsmodell der M50-Reihe / Farbe:Violett
  • Puch M 50 SG, Preiswerte Version der M 50 Racing, ohne verchromte Kotflügel und mit Gebläsekühlung / Farbe: Transparent Rot[1]
Die grüne Puch M  50 Sport, aufgenommen im Johann Puch-Museum Graz

Fahrtwindgekühlte Viergangmodelle mit Mopedzulassung in Österreich:

  • Puch M 50 SE, Nachfolgemodell der M 50 Sprinter, Mit Doppelauspuff und Fahrtwindkühlung / Farbe:Transparentrot, Gelb
  • Puch M 50 S, Günstige Version der M 50 SE, kleinerer Zylinder und nur ein Auspuffrohr / Farbe: Transparentrot
  • Puch M 50 Sport, Baugleich mit M 50 S, mit kleinerem Tank und kleinerer Sitzbank / Farbe: Grün
  • Puch M 50 Racing, Baugleich mit M 50 SE, mit kleinerem Tank und kleinerer Sitzbank / Farbe: Transparentrot
  • Puch M 50 Grand Prix, Baugleich mit M 50 Racing, mit anderem Zylinder, nur einem Auspuffrohr und Blinkern / Farbe: Orange
  • Puch M 50 Cross, Nachfolgemodell der Puch MC 50 mit anderem Rahmen, anderer Gabel und anderem Lenker als sonstige M 50 / Farbe: Gelb

Fahrtwindgekühlte Sechsgangmodelle mit Kleinkraftrad- und Mopedzulassung in Österreich:

  • Puch M 50 Jet, ähnelt Viergangmodellen, aufgrund des Motors aber ein anderer Rahmen, mit Blinkern und anderem Lenker / Farbe: Gelb, Blau

Einzelnachweise

  1. Friedrich F. Ehn: Das große Puch-Buch. Die Puch-Zweiradproduktion von 1890–1987. 8. Auflage. Weishaupt, Gnas 2013, ISBN 978-3-900310-49-3.