unbekannter Gast
vom 18.05.2017, aktuelle Version,

RUTAR Group

RUTAR Group
Rechtsform GmbH
Gründung 1961
Sitz Eberndorf, Osterreich Österreich
Leitung Josef Rutar
Branche Möbeleinzelhandel
Website www.rutar.at

Die RUTAR Group ist ein im Möbelhandel tätiges Familienunternehmen mit Hauptsitz im österreichischen Eberndorf. Mit den Vertriebsschienen RUTAR und DIPO ist das Unternehmen mit 14 Einrichtungshäusern in Österreich, Slowenien und Italien vertreten.

Geschichte

Die Geschichte der RUTAR Group beginnt im Jahr 1961 mit der Gründung eines Geschäftes in Eberndorf. Im Jahr 1985 erfolgte die Errichtung des Zentrallagers Eberndorf, Erweiterung RUTAR Eberndorf. Zwei Jahre später fand die Übernahme der Firma AVE Möbel in Villach statt. Im Jahr 1991 folgte die Übernahme der Firma Schöffmann in St. Veit und Erweiterung. Im Jahr 1998 begann die Expansionsstrategie RUTAR in Slowenien. Drei Jahre später fand der Beitritt zum Unionsverband und die Eröffnung RUTAR Ljubljana statt. Im Jahr 2003 folgte die Eröffnung RUTAR Maribor. Im selben Jahr war startete die Vertriebsschiene DIPO mit der Eröffnung DIPO Maribor und Kranj. Zwei Jahre später kam es zur Erweiterung RUTAR Ljubljana und des Zentrallager Ljubljana sowie der Eröffnung DIPO Ljubljana. Im Jahr 2008 folgte die Eröffnung RUTAR Klagenfurt und DIPO Celje. Ein Jahr später kam es zu einem Brand im Möbelhaus Eberndorf. Im Jahr 2010 fand die Eröffnung DIPO Murska Sobota, im Jahr 2011 von DIPO Dravograd und im Jahr 2012 von DIPO Koper statt. 2016 wurde das erste Haus in Italien, DIPO Udine, eröffnet.

Heute betreibt das multinationale Familienunternehmen in zweiter Generation vier Häuser in Kärnten, ist mit neun Standorten nach Eigenangaben Marktführer in Slowenien und einem Haus in Italien und beschäftigt rund 1000 Mitarbeiter.

Großbrand in Eberndorf, 2009

Bei dem Großbrand im RUTAR-Stammhaus in Eberndorf im April 2009 wurden die Ausstellungs- und Verkaufsräume zerstört. Dank des Einsatzes von 23 Feuerwehren mit insgesamt 220 Mann und 35 Fahrzeugen aus dem ganzen Bezirk konnten Personenschäden vermieden werden. Darüber hinaus wurde ein Teil des Gebäudekomplexes gerettet, darunter die drei Etagen des Verwaltungstraktes. Knapp neun Monate nach dem Großbrand wurde RUTAR Eberndorf wieder eröffnet.

Starker Hagel und ein Unwetter haben im RUTAR Villach im Juli 2015 das Dach und die Fassade stark beschädigt, die Fenster wurden zerschlagen und es entstand ein großer Wasserschaden, weshalb das Einrichtungshaus von Grund auf saniert werden musste. Im Oktober 2015 wurde RUTAR Villach nach der Komplettsanierung wieder eröffnet.

Umbau

RUTAR Klagenfurt

Anfang 2012 wurde in den österreichischen Einrichtungshäusern ein Komplett-Erneuerungsprogramm im Wert von mehreren Millionen Euro abgeschlossen, alle Einrichtungshäuser in Kärnten wurden generalmodernisiert. RUTAR Klagenfurt bietet nach Angaben des Unternehmens die größte Küchenausstellung in Kärnten, RUTAR Villach die größte Küchenausstellung der Region und auch RUTAR St. Veit ist mit Ausstellungsflächen ausgestattet.

Expansion

Im Jahr 2001 expandierte RUTAR über die Grenze und eröffnete in Ljubljana ein Möbelhaus mit der nach Eigenaussage größten Küchenschau Sloweniens. In den Folgejahren expandierte RUTAR nach Maribor, Kranj und Celje. Im Jahr 2012 wurde schließlich in Koper der neunte Standort in Slowenien eröffnet. 2016 wurde der nächste Expansionsschritt mit der Eröffnung des ersten Hauses in Italien gemacht.

Unionsverband

Im Jahr 2001 schloss sich RUTAR Group dem Einkaufsverband Union an. Der Verband macht jährlich vier Milliarden Euro Umsatz und sichert bevorzugte Konditionen bei den Möbelherstellern.

  Commons: RUTAR Group  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien