Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 23.02.2018, aktuelle Version,

Raier Moos

Raier Moos

IUCN-Kategorie IV − Habitat-/Species Management Area

Das Raier Moos

Das Raier Moos

Lage Raas, Natz-Schabs, Südtirol, Italien
Fläche 10 ha
WDPA-ID 162005
Geographische Lage 46° 45′ N, 11° 40′ O
Raier Moos (Südtirol)
Raier Moos
Einrichtungsdatum 1986

Das Raier Moos (auch Raier-Moos oder Raiermoos) ist ein geschütztes Feuchtbiotop bei Raas in der Gemeinde Natz-Schabs in Südtirol mit seltener Fauna und Flora (Kiebitze, Wespenspinne), das auch als Naherholungszone genutzt wird.[1]

Das Raier Moos ist 10 ha groß, wurde 1986 unter Schutz gestellt[2] und liegt auf 830 m s.l.m..[1] Der Westteil des Biotops wird auch extensiv landwirtschaftlich genutzt.

Der heutige kleine See im Süd-Osten des Biotops wurde im Zuge der Einrichtung des Biotops wiederhergestellt, nachdem sein Vorgänger verlandet war.[1]

Geschichte

Nach der letzten Eiszeit bildete sich vor 12.000 Jahren ein See, der in vorgeschichtlicher Zeit einigen Pfahlbauten Platz bot. 1426 erhielt das Kloster Neustift die Fischereirechte im See.[1]

  Commons: Raier Moos  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. 1 2 3 4 Raier Moos und Vahrner See, aus der Reihe: Biotope in Südtirol; herausgegeben vom Amt für Landschaftsökologie der Autonomen Provinz Bozen – Südtirol.
  2. Geschütztes Biotop Raier Moos. Amt für Natur, Landschaft und Raumentwicklung, Autonome Provinz Bozen – Südtirol