unbekannter Gast
vom 22.08.2016, aktuelle Version,

Roland Garber

Roland Garber (2007)

Roland Garber (* 27. August 1972 in Wien) ist ein ehemaliger österreichischer Radrennfahrer, der hauptsächlich auf Bahn erfolgreich war.

Roland Garber begann mit 13 Jahren mit dem professionellen Radtraining unter der Betreuung seines Vaters. Nach zahlreichen Erfolgen bei Jugend- und Juniorenrennen trat er 1990 in die Heeressport- und Nahkampfschule ein, was ihm die Fortsetzung seiner Karriere ermöglichte. Ab 1995 fuhr er für das österreichische Team Elk Haus.

Insgesamt errang Garber 25 nationale Titel in verschiedenen Disziplinen auf der Bahn wie Omnium, 1000-Meter-Zeitfahren, Scratch, Einerverfolgung, Punkte-, Sprint und Zweier-Mannschaftsfahren. Zweimal startete er bei Olympischen Spielen: 2000 in Sydney belegte er gemeinsam mit Werner Riebenbauer im Zweier-Mannschaftsfahren Platz fünf und vier Jahre später bei den Spielen in Athen Platz acht mit Franz Stocher. Ebenfalls gemeinsam mit Stocher hatte er bei den UCI-Bahn-Weltmeisterschaften 2002 Silber im Zweier-Mannschaftsfahren errungen.

2003 erhielt Roland Garber das Silberne Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich.