Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 29.05.2018, aktuelle Version,

Ronan Quemener

Frankreich    Ronan Quemener
Geburtsdatum 13. Februar 1988
Geburtsort Paris, Frankreich
Größe 184 cm
Gewicht 76 kg
Position Torhüter
Fanghand Links
Karrierestationen
2007–2009 Dragons de Rouen
2009–2011 Rapaces de Gap
2011–2012 Brûleurs de Loups de Grenoble
2012–2014 Diables Rouges de Briançon
2014–2015 Mikkelin Jukurit
2015–2016 Asplöven HC
2016–2017 Aalborg Pirates
2017 Dornbirner EC

Ronan Quemener (* 13. Februar 1988 in Paris) ist ein französischer Eishockeytorwart, der zuletzt beim Dornbirner EC in der Erste Bank Eishockey Liga unter Vertrag stand.

Karriere

Ronan Quemener begann seine Karriere als Eishockeyspieler in der Nachwuchsabteilung verschiedener Mannschaften aus der Bretagne. Anschließend wechselte der Torwart 2004 in die Nachwuchsabteilung der Dragons de Rouen, für deren Profimannschaft er in der Saison 2007/08 sein Debüt in der Ligue Magnus, der höchsten französischen Spielklasse, gab. Als Ersatzmann hinter dem Slowaken Ramón Sopko gewann er in dieser Spielzeit den französischen Meistertitel und die Coupe de la Ligue mit den Dragons de Rouen. Von 2009 bis 2011 spielte er für deren Ligarivalen Rapaces de Gap, bei denen er Stammtorwart wurde und bei denen er mit guten Leistungen überzeugen konnte. Dafür wurde er 2010 mit der Trophée Jean-Pierre Graff als Rookie des Jahres der Ligue Magnus und 2011 mit der Trophée Jean Ferrand als bester Torwart der Liga ausgezeichnet.

Zur Saison 2011/12 erhielt Quemener einen Vertrag bei den Brûleurs de Loups de Grenoble. Im Anschluss an die Spielzeit wechselte er innerhalb der Ligue Magnus zu den Diables Rouges de Briançon.

International

Für Frankreich nahm Quemener an der Weltmeisterschaft 2011 teil. Als dritter Torwart blieb er hinter Cristobal Huet und Fabrice Lhenry ohne Einsatz.

Erfolge und Auszeichnungen