unbekannter Gast
vom 12.08.2011, aktuelle Version,

Rufdatenrückerfassung

Die Rufdatenrückerfassung ist ein Terminus aus dem österreichischen Strafprozessrecht (§ 149a ff StPO). § 149a ff StPO stellt die gesetzliche Ermächtigung für Auskunftsbegehren nach § 18 Abs 2 ECG dar.

Es handelt sich um die Feststellung, welche Teilnehmeranschlüsse Ursprung oder Ziel einer Telekommunikationsverbindung sind oder waren. Sie ist nur zulässig für strafbare Handlungen mit einer Strafdrohung von mindestens 6 Monaten.

Die Auflösung der IP-Adresse zu den Stammdaten stellt eine Rufdatenrückerfassung dar, da die IP-Adresse ein Vermittlungsdatum ist. Dies ist jedoch strittig.

Bitte den Hinweis zu Rechtsthemen beachten!