unbekannter Gast
vom 11.10.2016, aktuelle Version,

Schatzkammer Gurk

Hölleiner Kruzifix
Die Magdalenenscheibe

Das ehemalige Diözesanmuseum Klagenfurt wurde 1917 von Bischof Adam Hefter gegründet und von Otto Rainer auf dem Grundstock der Sammlung Mathias Größer aufgebaut. Sein ursprünglicher Standort war die Bischöfliche Residenz in Klagenfurt. Seit 2014 befindet es sich als Schatzkammer Gurk im historischen Propsthof des Stiftes Gurk.

Sammlung

Die Sammlung umfasst sakrale Kunst von der Romanik bis zum Spätklassizismus.

Zu den Höhepunkten zählen:

Literatur

  Commons: Schatzkammer Gurk  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Schatzkammer Gurk