unbekannter Gast
vom 12.01.2017, aktuelle Version,

Siegfried Dillersberger

Siegfried Dillersberger (2. v. r.) mit Martin Graf, Gerulf Stix und Norbert Hofer (2014)

Siegfried Dillersberger (* 21. Dezember 1942 in Kufstein) ist ein österreichischer Rechtsanwalt und ehemaliger Politiker (FPÖ).

Leben

Von 1952 bis 1960 besuchte er das Realgymnasium in Kufstein. Im Anschluss studierte er von 1961 bis 1965 Rechtswissenschaften an der Universität Innsbruck bis zum Dr. iur. Im Zeitraum von 1973 bis 2008 war Dillersberger selbständiger Rechtsanwalt in Kufstein, seit 1. Jänner 2008 ist er als Rechtsanwalt in Pension, aber weiter als Vorstandsvorsitzender der Paul Sappl Privatstiftung tätig.

Er war von 1974 bis 1992 Mitglied des Gemeinderates der Stadt Kufstein und Bürgermeister von Kufstein (1974 bis 1987). Von 1979 bis 1986 sowie von 1994 bis 1997 war er Abgeordneter zum Tiroler Landtag. 1988/89 war er Landesparteiobmann der FPÖ Tirol, 1986 bis 1990 sowie 1993 bis 1994 Mitglied des Bundesparteivorstandes der FPÖ.

Von 1986 bis 1990 war er Abgeordneter zum Nationalrat, 1990 auch Dritter Präsident des Nationalrates.

1993/1994 war er Mitglied des Bundesrates.

Auszeichnungen

Einzelnachweise

  1. Aufstellung aller durch den Bundespräsidenten verliehenen Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich ab 1952 (PDF; 6,9 MB)