unbekannter Gast
vom 23.10.2016, aktuelle Version,

Sieglinde Gahleitner

Sieglinde Gahleitner (2012)

Sieglinde Gahleitner (* 10. Mai 1965 in Sankt Veit im Mühlkreis) ist eine österreichische Juristin und Richterin am Verfassungsgerichtshof.Vorlage:Zukunft/In 5 Jahren

Leben

Gahleitner legte 1983 die Matura am Bundesrealgymnasium Rohrbach ab. Sie studierte Rechtswissenschaften an der Universität Wien und wurde 1989 mit einem sozialrechtlichen Thema promoviert.[1] Bei der Bundesarbeitskammer war sie von 1989 bis 1995 als sozialpolitische Referentin tätig. In Wien arbeitet sie als Rechtsanwältin. Von 1999 bis 2009 gehörte sie der Übernahmekommission an. 2008/2009 war sie Stellvertretende Vorsitzende des Universitätsrates der Universität Salzburg. 2009 wurde sie zudem Mitglied des ORF-Stiftungsrats und des Bundeseinigungsamts.

Der Bundesrat nominierte Sieglinde Gahleitner als Richterin des Verfassungsgerichtshofs, dem sie seit 2010 angehört.

Veröffentlichungen

  • Umstrukturierung und AVRAG. (mit Heinz Leitsmüller) Orac, Wien 1996 ISBN 3-7007-0833-5
  • als Bearbeiterin: Europäische Aktiengesellschaft, SE-Kommentar. Linde, Wien 2004 ISBN 3-7073-0643-7
  Commons: Sieglinde Gahleitner  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Biografie auf der Seite des Verfassungsgerichtshofs

Einzelnachweise

  1. Presseinformation der Universität Salzburg vom 22. Februar 2008