unbekannter Gast
vom 23.02.2017, aktuelle Version,

Sonnentor

SONNENTOR Kräuterhandels GesmbH
Rechtsform Gesellschaft mit beschränkter Haftung
Gründung 1988
Sitz Sprögnitz
Leitung Johannes Gutmann
Mitarbeiter 260 in Österreich, 90 in Tschechien (Stand: 2015)
Umsatz 33,4 Millionen Euro (2012/13)[1]
Branche Herstellung und Vermarktung von Naturprodukten wie Kräuter und Gewürze aus biologischem Anbau
Website www.sonnentor.com

Zentrale in Sprögnitz
Sonnentor Tschechien

Die Firma Sonnentor ist ein österreichisches Unternehmen mit Sitz in Sprögnitz (Gemeinde Großgöttfritz), das auf die Herstellung und Vermarktung von Kräutern, Tees und Gewürzen aus biologischem Anbau spezialisiert ist.

Die Firma wurde 1988 von Johannes Gutmann gegründet. Mit einem Marktanteil von rund 50 % war Sonnentor im Jahr 2010 österreichischer Marktführer im Bereich des Biofachhandels mit Kräutern, Tee und Gewürzen und stand im selben Jahr in Deutschland in dieser Produktgruppe an dritter Stelle.[2] Sonnentor erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2015/2016 mit rund 300 Mitarbeitern einen Umsatz von 35,9 Millionen Euro. An die 65 % der Produkte gehen in den Export. Neben dem Hauptsitz im niederösterreichischen Ort Sprögnitz unterhält die Firma auch ein Netz von Franchise-Partnern sowie eine Zweigstelle in Tschechien. Beliefert wird das Unternehmen im Jahr 2015 von etwa 210 Bio-Kräuterbauern aus der Region, die ungefähr 550 Hektar bewirtschaften.[3]

Weitere Anbaugebiete sind in Albanien, Rumänien und Bulgarien.[4][5]

Seit dem Jahr 2007 wurde der EAN-Code auf Sonnentor-Produkten „entstört“, indem ein waagerechter Strich, der die senkrechten Striche durchkreuzte, aufgedruckt wurde[6]. Im Jahr 2013 wurde diese Praxis eingestellt, nachdem die Presse darüber berichtet hatte[7].

Auszeichnungen

  Commons: Sonnentor  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Sonnentor plant eigenen Bauernhof orf.at, abgerufen am 27. Juli 2015
  2. Andrea Möchel: LOHAS lassen die Geschäfte blühen. In: Wirtschaftsblatt.at. 8. April 2010, archiviert vom Original am 11. April 2010, abgerufen am 2. Mai 2010.
  3. Sonnentor Offizielle Internetpräsenz.
  4. Sonnentor lässt in Albanien Kräuter wachsen (Memento vom 25. Oktober 2012 im Internet Archive) wirtschaftsblatt.at, 22. Oktober 2012, abgerufen am 1. Juli 2013.
  5. Leitbetriebe in Niederösterreich abgerufen am 17. August 2011
  6. Frank Seibert: Barcode-Bedenken Das Kreuz mit den Strichen. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung. 5. April 2013, ISSN 0174-4909 (faz.net [abgerufen am 30. März 2016]).
  7. SONNENTOR Kräuterhandels GesmbH: SONNENTOR - Da wächst die Freude. In: www.sonnentor.com. Abgerufen am 30. März 2016.
  8. TRIGOS 2008 – Die Gewinner stehen fest. Vereinigung der Österreichischen Industrie, 16. Mai 2008, abgerufen am 2. Mai 2010.
  9. ÖGV-Unternehmer 2010 – Johannes Gutmann abgerufen am 21. November 2011
  10. Wo Sinn und Freude wächst (Memento vom 19. Juni 2010 im Internet Archive) vom 22. November 2011 abgerufen am 22. November 2011
„Entstörung“ ähnlich der von Sonnentor