unbekannter Gast
vom 03.11.2017, aktuelle Version,

Staben

Der Ortskern von Staben mit der Kirche Unsere Liebe Frau

Staben (italienisch Stava) ist ein direkt an der Etsch gelegenes Dorf im Vinschgau in Südtirol (Italien) mit 407 Einwohnern (Stand Januar 2011). Staben ist eine Fraktion der Gemeinde Naturns. Nachbarorte sind der Hauptort der Gemeinde, Naturns, sowie Tabland und Tschars.

Geschichte

Staben wurde erstmals 1237 urkundlich erwähnt. Der Name Staben stammt aus dem Lateinischen und bedeutet ‚Stube‘. Schon die Römer siedelten sich in Staben an, da es dort Heilquellen gab. Diese Heilquellen gab es noch bis ins 20. Jahrhundert. Dort entspringt die Quelle von Bad Kochenmoos, das heute ein Teil von Staben ist. Durch Staben führte die Via Claudia Augusta, eine wichtige römische Handelsstraße. 1904 wurden Staben und seine damals 120 Einwohner von einem Brand heimgesucht, von dem sich der Ort aber schnell wieder erholten. Bis 1937 war Staben eine eigene Gemeinde.

Staben heute

In Staben gibt es eine Schule, ein Dorfcafe, eine Post, einen Bahnhof der Vinschgaubahn und einen Sportladen. Staben ist in den letzten Jahren stark gewachsen. Zum Vergleich: Im Januar 2008 hatte Staben 355 Einwohner, im Januar 2011 407 Einwohner.

Tourismus

In Staben beginnt der Vinschger Höhenweg, ein Fernwanderweg zum Etschquelle.

  Commons: Staben  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien