unbekannter Gast
vom 10.01.2018, aktuelle Version,

Stallebach

Stallebach

Daten
Gewässerkennzahl AT: 2-374-64-64-25
Lage Osttirol
Flusssystem Donau
Abfluss über Schwarzach Isel Drau Donau Schwarzes Meer
Quelle zwischen Hochkreuzspitze und Pfannspitze (Villgratner Berge)
46° 52′ 21″ N, 12° 17′ 29″ O
Quellhöhe ca. 2289 m ü. A.[1]
Mündung östlich von Rinderschinken in die Schwarzach
46° 54′ 43″ N, 12° 17′ 41″ O
Mündungshöhe 1426 m ü. A.[1]
Höhenunterschied ca. 863 m
Einzugsgebiet 10,6 km²[2]

Gemeinden St. Jakob in Defereggen

Der Stallebach, auch Stallerbach, ist ein Bach in der Gemeinde St. Jakob in Defereggen (Bezirk Lienz). Der Bach entspringt in den Villgratner Bergen und mündet bei Rinderschinken in die Schwarzach.

Verlauf

Der Stallebach entspringt in einem Hochtal der Villgrater Berge zwischen der Hochkreuzspitze im Westen, den Hellböden im Süden und der Pfannspitze im Osten. Er fließt in der Folge in nördlicher Richtung durch alpines Gelände und passiert nach rund 2 Kilometern Fließstrecke östlich die Jesachalm, in deren Bereich der Jesachbach rechtsseitig einmündet. Nach der Jesachalm werden die Ufer des Stallebachs zunehmend bewaldet, wobei der Unterlauf des Stallebachs durch eine Waldschlucht führt und über einen Wasserfall stürzt. Im Unterlauf passiert der Stallebach die Alpe Stalle, die Vordere Stalle und tritt danach in das Tal der Schwarzach ein. Hier fließt der Bach östlich an der Ortschaft Rinderschinken vorbei und mündet schließlich in die Schwarzach.

Einzelnachweise

  1. 1 2 TIRIS
  2. Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (Hrsg.): Flächenverzeichnis der österreichischen Flussgebiete: Draugebiet. Beiträge zur Hydrographie Österreichs, Heft Nr. 59, Wien 2011, S. 9 (PDF; 3,7 MB)