unbekannter Gast
vom 23.09.2016, aktuelle Version,

Stein (Fürstenfeld)

Vorlage:Infobox Gemeindeteil in Österreich/Wartung/Ehemalige Gemeinde

Stein (Ehemalige Gemeinde)
Ortschaft
Historisches Wappen von Stein
Vorlage:Infobox Gemeindeteil in Österreich/Wartung/Wappen
Katastralgemeinde Stein
Stein (Fürstenfeld) (Österreich)
Red pog.svg
Basisdaten
Pol. Bezirk, Bundesland Hartberg-Fürstenfeld (HF), Steiermark
Gerichtsbezirk Fürstenfeld
Koordinaten 47° 0′ 1″ N, 16° 5′ 0″ Of1
Höhe 268 m ü. A.
Einwohner der Ortschaft 495 (1. Jänner 2014)
Gebäudestand 172 (2001f1)
Fläche d. KG 7,29 km²
Postleitzahl 8282f1
Vorwahl +43/3382f1
Statistische Kennzeichnung
Gemeindekennziffer 62273
Ortschaftskennziffer 14879
Katastralgemeinde-Nummer 62246
Zählsprengel/ -bezirk Stein (62273 003)

Lage der ehemaligen Gemeinde im Bezirk Hartberg-Fürstenfeld
Eigenständige Gemeinde bis Ende 2014
Quelle: STAT: Ortsverzeichnis; BEV: GEONAM; GIS-Stmk

Stein war bis Ende 2014 eine Gemeinde mit 492 Einwohnern (Stand: 31. Oktober 2013)[1] im Gerichtsbezirk Fürstenfeld bzw. politischem Bezirk Hartberg-Fürstenfeld in der Steiermark. Im Rahmen der steiermärkischen Gemeindestrukturreform ist sie seit 2015 mit der Gemeinde Loipersdorf bei Fürstenfeld zusammengeschlossen,[2] die neue Gemeinde führt den Namen Loipersdorf bei Fürstenfeld weiter. Grundlage dafür ist das Steiermärkische Gemeindestrukturreformgesetz – StGsrG.[3] Eine Beschwerde, die von der Gemeinde gegen die Zusammenlegung beim Verfassungsgerichtshof eingebracht wurde, war nicht erfolgreich.[4]

Die damalige Gemeindefahne

Geografie

Gliederung

Stein bestand aus einer einzigen gleichnamigen Katastralgemeinde bzw. Ortschaft.

Politik

Bürgermeister

Letzter Bürgermeister der Gemeinde war bis 31. Dezember 2014 Johann Fuchs (ÖVP).

Letzte Amtsleiterin war Manuela Bauer.

Gemeinderat

Im Gemeinderat gab es zuletzt insgesamt neun Sitze, die alle von der ÖVP belegt wurden. Seit 2000 kandidierte keine andere Partei für den Gemeinderat.

Wappen

Das Wappen von Stein ist durch die Gemeindezusammenlegung seit 31. Dezember 2014 nicht mehr gültig.

Kapelle Stein

Persönlichkeiten

Ehrenbürger

  Commons: Stein (Steiermark)  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Land Steiermark: Endgültiger Bevölkerungsstand am 31.10.2013 (Excel-Datei, 85 KB; abgerufen am 2. Mai 2015)
  2. Steiermärkische Gemeindestrukturreform
  3. § 3 Abs. 4 Z 5 des Gesetzes vom 17. Dezember 2013 über die Neugliederung der Gemeinden des Landes Steiermark (Steiermärkisches Gemeindestrukturreformgesetz – StGsrG). Landesgesetzblatt für die Steiermark vom 2. April 2014. Nr. 31, Jahrgang 2014. ZDB-ID 705127-x. S. 3.
  4. Erkenntnis des VfGH vom 24. November 2014, G 134/2014.