Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 07.07.2018, aktuelle Version,

Strechenbach

Strechenbach
Birn
Wiederzusammenfluss des Strechenbach

Wiederzusammenfluss des Strechenbach

Daten
Lage Bezirk Liezen, Steiermark
Flusssystem Donau
Abfluss über Palten Enns Donau Schwarzes Meer
Quelle an der Ostflanke des Sommerecks (2095 m), Rottenmanner Tauern
47° 25′ 23″ N, 14° 20′ 11″ O
Quellhöhe 1888 m ü. A.
Mündung nördlich von Strechau
47° 31′ 44″ N, 14° 19′ 51″ O
Mündungshöhe 670 m ü. A.
Höhenunterschied 1218 m
Sohlgefälle 90 
Länge 13,5 km
Einzugsgebiet 56,11 km²[1]
Linke Nebenflüsse Wirtskarbach, Rohrachbach
Rechte Nebenflüsse Perwurzbach
Kleinstädte Rottenmann
Einwohner im Einzugsgebiet 223
Schiffbar nein

Der Strechenbach ist einer der größeren Nebenflüsse der Palten. Der Fluss entspringt östlich der Ortschaft Strechen in den Rottenmanner Tauern.

Verlauf

Der Gebirgsfluss durchfließt das Tal der Strechen zuerst in nordwestliche Richtung, bis er bei der Einmündung des Rohrachbaches die Richtung gen Norden wechselt. Danach durchfließt er die Rottenmanner Klamm sowie den gleichnamigen Ort. Nördlich von Strechau erreicht der Strechenbach den Talausgang ins Paltental. Inmitten von Strechau zweigt ein Teil des Flusses nach links ab, und mündet kurz vor dem Einfluss in die Palten wieder in den Strechenbach. Diese beiden Bäche werden bis zum Zusammenfluss Birn sowie Strechaubach genannt.

Einzelnachweise

  1. Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (Hrsg.): Flächenverzeichnis der österreichischen Flussgebiete: Ennsgebiet. Beiträge zur Hydrographie Österreichs, Heft Nr. 61, Wien 2011, S. 23 (PDF; 3,9 MB)