unbekannter Gast
vom 01.12.2017, aktuelle Version,

Bezirk Liezen

Lage
Bezirk Bruck-MürzzuschlagBezirk DeutschlandsbergGrazBezirk Graz-UmgebungBezirk Hartberg-FürstenfeldBezirk LeibnitzBezirk LeobenBezirk LiezenBezirk MurauBezirk MurtalBezirk SüdoststeiermarkBezirk VoitsbergBezirk Weiz Lage des Bezirks Liezen im Bundesland Steiermark (anklickbare Karte)
Über dieses Bild
Basisdaten
Bundesland Steiermark
NUTS-III-Region AT-222
Verwaltungssitz Liezen
Fläche 3315 km²
Einwohner 80.011 (1. Jänner 2017)
Kfz-Kennzeichen LI: Bereich Liezen
GB: Bereich Gröbming
Bezirkshauptmannschaft
Bezirkshauptmann Josef Dick
Webseite www.bh-liezen.
steiermark.at
Karte
Aich (Expositur Gröbming)Gröbming (Expositur Gröbming)Haus (Expositur Gröbming)Michaelerberg-Pruggern (Expositur Gröbming)Mitterberg-Sankt Martin (Expositur Gröbming)Öblarn (Expositur Gröbming)Ramsau am Dachstein (Expositur Gröbming)Schladming (Expositur Gröbming)Sölk (Expositur Gröbming)AdmontAigen im EnnstalAltausseeAltenmarkt bei Sankt GallenArdningBad AusseeBad MitterndorfGaishorn am SeeGrundlseeIrdning-DonnersbachtalLandlLassingLiezenRottenmannSankt Gallen (Steiermark)SelzthalStainach-PürggTriebenWildalpenWörschachSteiermark Übersichtskarte der Gemeinden im gesamten Bezirk Liezen
Über dieses Bild

Der Bezirk Liezen ist ein Politischer Bezirk des Landes Steiermark.

Er ist mit 3315,24 km² der flächenmäßig größte Bezirk Österreichs und größer als das Bundesland Vorarlberg. Auch ist der Bezirk Liezen mit elf angrenzenden Bezirken österreichweit jener Bezirk mit den meisten Nachbarbezirken. Mit einer Bevölkerung von knapp 80.000 Einwohnern (24 Ew./km²) ist er im landesweiten Vergleich eher dünn besiedelt. Die einwohnerstärksten Gemeinden sind die Städte Liezen, Schladming und Rottenmann. Die flächenmäßig größten Gemeinden sind Admont, Sölk und Landl.

Durch die Gemeindestrukturreform in der Steiermark 2015 hat sich der Bezirk durch Gemeindezusammenlegungen über Bezirksgrenzen um das ehemalige Gemeindegebiet von Hieflau aus dem Bezirk Leoben vergrößert.[1]

NUTS-Gliederung: AT222

In der für die amtliche Statistik der EU geführte NUTS-Gliederung ist Liezen eine der sechs Gruppen von Bezirken (Ebene NUTS:AT-2) in der Steiermark, trägt den Code AT222 und umfasst nur diesen Bezirk.

Verwaltungsgliederung

Der Bezirk Liezen gliedert sich in zwei Bereiche, den Bereich Liezen und die politische Expositur Gröbming – dieses Verwaltungsgliederungsinstrument gibt es nur in diesem Bezirk. Der Bezirk umfasst insgesamt 29 Gemeinden, darunter 14 Ortsgemeinden, zehn Marktgemeinden und fünf Städte.

  • Im Bereich bzw. Gerichtsbezirk Liezen: Admont, Aigen im Ennstal, Altaussee, Altenmarkt bei Sankt Gallen, Ardning, Bad Aussee, Bad Mitterndorf, Gaishorn am See, Grundlsee, Irdning-Donnersbachtal, Landl, Lassing, Liezen, Rottenmann, Sankt Gallen, Selzthal, Stainach-Pürgg, Trieben, Wildalpen, Wörschach.
  • Im Bereich Gröbming bzw. Gerichtsbezirk Schladming: Aich, Gröbming, Haus, Michaelerberg-Pruggern, Mitterberg-Sankt Martin, Öblarn, Ramsau am Dachstein, Schladming, Sölk.

Die Einwohnerzahlen haben den Stand vom 1. Januar 2017,[2] Flächenstand: 1. Jänner 2015 (nach der Gemeindestrukturreform).

Bereich Liezen

Der Bereich Liezen umfasst zwanzig Gemeinden, darunter vier Städte und sieben Marktgemeinden.

Gemeinde Lage Ew km² Ew / km² Gerichts­bezirk Region Typ
Admont
5.049 299,84 17 Liezen Ennstal Markt-
gemeinde
Aigen im Ennstal
2.703 86,32 31 Liezen Ennstal Gemeinde
Altaussee
1.879 92,11 20 Liezen Ausseerland Gemeinde
Altenmarkt bei Sankt Gallen
828 43,05 19 Liezen Ennstal Markt-
gemeinde
Ardning
1.227 34,16 36 Liezen Ennstal Gemeinde
Bad Aussee
4.798 81,86 59 Liezen Ausseerland Stadt-
gemeinde
Bad Mitterndorf
4.933 196,26 25 Liezen Ausseerland Markt-
gemeinde
Gaishorn am See
1.288 76,97 17 Liezen Paltental Markt-
gemeinde
Grundlsee
1.198 151,54 7,9 Liezen Ausseerland Gemeinde
Irdning-Donnersbachtal
4.107 199,68 21 Liezen Ennstal/Donnersbachtal Markt-
gemeinde
Landl
2.754 255,71 11 Liezen Gemeinde
Lassing
1.719 37,25 46 Liezen Paltental/Ennstal Gemeinde
Liezen
8.181 91,73 89 Liezen Ennstal Stadt-
gemeinde
Rottenmann
5.250 205,33 26 Liezen Paltental Stadt-
gemeinde
Sankt Gallen
1.846 129,79 14 Liezen Ennstal Markt-
gemeinde
Selzthal
1.602 16,75 96 Liezen Paltental/Ennstal Gemeinde
Stainach-Pürgg
2.856 72,95 39 Liezen Ennstal Markt-
gemeinde
Trieben
3.395 45,33 75 Liezen Paltental Stadt-
gemeinde
Wildalpen
468 202,82 2,3 Liezen Gemeinde
Wörschach
1.111 42,91 26 Liezen Ennstal Gemeinde

Politische Expositur Gröbming

Hauptartikel: Politische Expositur Gröbming

Die politische Expositur Gröbming umfasst neun Gemeinden, darunter eine Stadt und drei Marktgemeinden.

Regionen sind Kleinregionen der Steiermark
Gemeinde Lage Ew km² Ew / km² Gerichts­bezirk Region Typ
Aich
1.300 56,47 23 Schladming Schladming Gemeinde
Gröbming
2.895 66,48 44 Schladming Gröbming Markt-
gemeinde
Haus
2.466 82,5 30 Schladming Schladming Markt-
gemeinde
Michaelerberg-Pruggern
1.174 47,64 25 Schladming Gröbming Gemeinde
Mitterberg-Sankt Martin
1.924 54,92 35 Schladming Gröbming Gemeinde
Öblarn
2.015 70,17 29 Schladming Gröbming Markt-
gemeinde
Ramsau am Dachstein
2.813 75,33 37 Schladming Schladming Gemeinde
Schladming
6.715 211,11 32 Schladming Schladming Stadt-
gemeinde
Sölk
1.517 288,24 5,3 Schladming Gröbming Gemeinde

Bevölkerungsentwicklung

Geschichte

Ehemalige Bezirkshauptleute

Folgende Bezirkshauptmänner standen der Bezirkshauptmannschaft seit 1945 vor:[3]

  • Otto Fürböck (1945–1946)
  • Curt Fossel (prov. Vertreter) (1946–1947)
  • Otto Pullitzky (1947–1974)
  • Manfred Meier (1975–1990)
  • Kurt Rabl (1991–2008)
  • Josef Dick (seit 2009)

Städte im Bezirk

Im Bezirk Liezen befinden sich fünf Städte: Liezen, Rottenmann, Schladming, Bad Aussee und Trieben. Die älteste Stadt des Bezirks ist Rottenmann. Der Stadt wurde 1279 das Stadtrecht verliehen und zählt damit auch zu den ältesten Städten Österreichs.[4] Im Jahre 1322 erhielt Schladming das Stadtrecht, 1947 Liezen, 1994 Bad Aussee und zuletzt Trieben im Jahr 1996.

Siehe auch

  Commons: Bezirk Liezen  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Bezirk Liezen Online 24

Einzelnachweise

  1. Verordnung der Steiermärkischen Landesregierung vom 10. Juli 2014, mit der die Steiermärkische Bezirkshauptmannschaftenverordnung geändert wird. Landesgesetzblatt für die Steiermark vom 10. September 2014. Nr. 99 Jahrgang 2014. ZDB-ID 705127-x
  2. Statistik Austria - Bevölkerung zu Jahresbeginn 2002-2017 nach Gemeinden (Gebietsstand 1.1.2017)
  3. Bezirkshauptmann im Ennstalwiki abgerufen am 12. Juni 2013
  4. Rottenmann