Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 07.06.2020, aktuelle Version,

Susanne Gregor

Susanne Gregor (2019)

Susanne Gregor (* 24. April 1981 in Žilina) ist eine österreichische Schriftstellerin slowakischer Herkunft.

Leben

Susanne Gregor, geborene Gregorova, zog 1990 mit ihrer Familie nach Wartberg an der Krems in Oberösterreich. Sie besuchte das Gymnasium in Kirchdorf an der Krems, später studierte sie Germanistik und Publizistik an der Universität Salzburg. Mit Hilfe eines Fulbright-Stipendiums lehrte sie Deutsch als Fremdsprache an der University of New Orleans. Seit 2005 lebt sie in Wien, 2011 erschien ihr erster Roman Kein eigener Ort.[1]

Großen Erfolg hatte Susanne Gregor 2019 mit dem Roman "Das letzte rote Jahr". Aus der Sicht eines 14-jährigen Mädchens namens Misa wird das geschichtsträchtige Jahr 1989 – das "letzte rote Jahr" – in der slowakischen Industriestadt Žilina geschildert. Der Kritiker Cornelius Hell lobte in einer Rezension für den ORF die "wunderbare Komposition" des Romans: "Susanne Gregor ist eine Erzählerin von großem Format, die... bis in die letzten Nuancen stimmige Figurenkonstellation zu entwerfen vermag. Vor allem aber verfügt sie über eine Sprache, die noch den banalsten Alltagsszenen einen spezifischen Glanz verleiht."

Werke

  • Kein eigener Ort, Roman, Edition Exil, 2011
  • Territorien, Roman, Literaturverlag Droschl, 2015
  • Unter Wasser, Erzählungen, Literaturverlag Droschl, 2018
  • Das letzte rote Jahr, Roman, Frankfurter Verlagsanstalt, 2019

Auszeichnungen

  • 2009: Förderpreis des „Hohenemser Literaturpreises“[2]
  • 2010: 1. Preis „Exil Literaturpreis“, Schreiben zwischen den Kulturen[3]
  • 2016: Österreichisches Staatstipendium

Einzelnachweise

  1. Kurzvita (Memento des Originals vom 24. November 2010 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.lyrikwelt.de auf dem Literaturportal www.lyrikwelt.de, abgerufen am 24. November 2011
  2. Hohenemser Literaturpreis 2009: Die Preisträger/innen stehen fest, Artikel auf der Webseite der Stadt Hohenems, abgerufen am 24. November 2011
  3. Exil-Literaturpreis 2010 geht an Susanne Gregor, Artikel auf derStandard.at vom 15. November 2010; abgerufen am 24. November 2011