unbekannter Gast
vom 11.05.2017, aktuelle Version,

Susanne Schnabl

Susanne Schnabl (2014)

Susanne Schnabl-Wunderlich (* 9. April 1980 in Klagenfurt) ist eine österreichische Journalistin und Fernsehmoderatorin. Sie moderiert den Report, das wöchentliche Fernsehmagazin für Innenpolitik des ORF.

Werdegang

Susanne Schnabl wurde 1980 in Klagenfurt am Wörthersee geboren. Erste journalistische Erfahrungen im Print- und Radiobereich sammelte die promovierte Philologin während ihres Studiums an der Universität Graz, wo sie u. a. Deutsche Philologie, Fächerbündel „Bühne, Film und andere Medien“, Erweiterungsstudium Anglistik/Amerikanistik sowie Angewandte Kulturwissenschaften und Kulturmanagement studierte.

Schnabl ist seit 2002 für den ORF tätig. Zunächst arbeitete sie als Nachrichtenredakteurin bei Ö3 und wechselte dann 2006 in die Hörfunk-Innenpolitikredaktion. 2010 erfolgte dann der Wechsel ins Fernsehen zur Innenpolitikredaktion der Zeit im Bild. Ab 2012 war sie eine der FragestellerInnen der ORF-Pressestunde. Seit Dezember 2012 moderiert sie den Report.

Im Sommer 2016 hat Susanne Schnabl die Sommergespräche moderiert.[1]

Schnabl ist mit dem Journalisten und Fotografen Thomas Wunderlich verheiratet. Sie haben zusammen einen Sohn und eine Tochter.[2]

Auszeichnungen

2011 wurde Schnabl mit dem österreichischen Staatspreis für Bildungsjournalismus ausgezeichnet. 2016 erhielt sie den Robert-Hochner-Preis.[3]

  Commons: Susanne Schnabl  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Susanne Schnabl moderiert ORF-„Sommergespräche“. In: derStandard.at. 27. April 2016, abgerufen am 12. Juli 2016.
  2. „Report“-Nachwuchs. Susanne Schnabl-Wunderlich: Das Baby ist da. In: Krone.at. 10. Dezember 2014, abgerufen am 8. Jänner 2015.
  3. Vorhofer- und Hochner-Preis an Toth und Schnabl. In: orf.at. 30. Mai 2016, abgerufen am 30. Mai 2016.