unbekannter Gast
vom 04.03.2018, aktuelle Version,

Svein Engen

Svein Engen
Verband Norwegen  Norwegen
Geburtstag 27. März 1953
Geburtsort Hønefoss
Karriere
Verein Ringerike
Debüt im Europacup/IBU-Cup
Debüt im Weltcup
Status zurückgetreten
Karriereende 1981
Medaillenspiegel
NM-Medaillen 5 × 3 × 5 ×
Norwegische MeisterschaftVorlage:Medaillen_Wintersport/Wartung/unerkannt
0Silber0 1975 Mo i Rana Staffel
0Bronze0 1975 Mo i Rana Sprint
0Silber0 1976 Melhus Sprint
0Silber0 1976 Melhus Staffel
0Gold0 1977 Furnes Einzel
0Gold0 1977 Furnes Sprint
0Gold0 1977 Furnes Staffel
0Gold0 1978 Molde Einzel
0Bronze0 1978 Voss Staffel
0Bronze0 1979 Øvrebø Sprint
0Bronze0 1980 Austmarka Staffel
0Bronze0 1981 Bardufoss Sprint
0Gold0 1983 Lygna Einzel
Weltcupbilanz
letzte Änderung: Karriereende

Svein Engen (* 27. März 1953 in Hønefoss) ist ein ehemaliger norwegischer Biathlet.

Svein Engen startete als Aktiver für Ringerike. Er bestritt seine erste internationale Meisterschaft im Rahmen der Olympischen Winterspiele 1976 in Innsbruck, wo er 20. des Einzels und mit Kjell Hovda, Terje Hanssen und Tor Svendsberget im Staffelrennen Fünfter wurde. Im Jahr darauf nahm Engen in Vingrom an den Weltmeisterschaften teil und wurde Neunter des Einzels und 19. des Sprints. Im Staffelrennen verpasste er mit Tor Svendsberget, Roar Nilsen und Sigleif Johansen als Viertplatzierter knapp eine Medaille. 1978 wurde er in Hochfilzen 26. des Einzels, 1979 in Ruhpolding Zehnter des Sprints. 1980 startete Engen in Lake Placid zum zweiten Mal bei Olympischen Winterspielen. Im Sprint verpasste er als Viertplatzierter gegen Eberhard Rösch ebenso wie mit Kjell Søbak, Odd Lirhus und Sigleif Johansen als Startläufer der Staffel gegen die bundesdeutsche Auswahl knapp die Medaillenränge. 1981 nahm er in Lahti nochmals an Weltmeisterschaften teil und wurde 24. des Sprints.

National gewann Engen 1977, 1978 und 1983 die Titel im Einzel, 1977 auch im Sprint und mit der Staffel. Weitere dreimal wurde er Vizemeister und fünfmal konnte er Bronzemedaillen gewinnen.