unbekannter Gast
vom 23.05.2017, aktuelle Version,

Türkenbelagerung

Als Türkenbelagerung wird in der Geschichte die Belagerung der Stadt Wien durch das Osmanische Heer verstanden. Dabei wird zwischen zwei verschiedenen Ereignissen unterschieden:

Obwohl die Osmanen bei beiden Angriffen eine größere Streitmacht zur Verfügung hatten, konnten sie in beiden Belagerungen Wien nicht einnehmen.

Im Zusammenhang mit der Expansion des Osmanischen Reiches in Südosteuropa seit 1453 auf Kosten der christlich geprägten europäischen Staaten wie Österreich, Russland oder das Heilige Römische Reich, wird im Allgemeinen von Türkenkriegen gesprochen.