unbekannter Gast
vom 12.04.2017, aktuelle Version,

Theodor Josef Ethofer

Der Stieglkeller in Salzburg

Theodor Josef Ethofer (* 29. Oktober 1849 in Wien-Leopoldstadt; † 24. Oktober 1915 in Baden bei Wien) war ein österreichischer Maler.

Theodor Ethofer studierte Malerei an der Akademie der Bildenden Künste Wien bei Carl Wurzinger. Den Zeitraum von 1872 bis 1887 verbrachte er in Italien, besuchte u. a. Venedig, Florenz, Rom, Neapel, sowie Sizilien, Spanien und Tunis. Nach einem Aufenthalt in Wien ließ er sich 1898 in Salzburg nieder, wo er im Künstlerhaus ein Atelier besaß.

Theodor Ethofer malte hauptsächlich Genrebilder und Städteansichten, nahm an vielen Kunstsalons teil. Seine Malerei war von den Werken August von Pettenkofen beeinflusst. In Salzburg schuf er viele Bilder mit den Darstellungen dortiger Volkstrachten.

Literatur

  • Monika Fitzthum: Theodor Josef Ethofer (1849–1915). ungedruckte Dissertation, Salzburg 1988
  • Elisabeth Hülmbauer (Bearb.): Kunst des 19. Jahrhunderts. Bestandskatalog der Österreichischen Galerie des 19. Jahrhunderts, Bd. 1: A–E, hrsg. v. d. Österreichischen Galerie Belvedere, Wien 1992, S. 245
  • Nikolaus Schaffer: Theodor Ethofer. Künstler, Kavalier, Kosmopolit. Katalog zur [210.] Sonderausstellung anlässlich seines 150. Geburtstages im Salzburger Museum Carolino Augusteum, 24.09. bis 28.11.1999. Monografische Reihe zur Salzburger Kunst, Band 19. Salzburg 1999.
  Commons: Theodor Ethofer  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien