unbekannter Gast
vom 24.09.2017, aktuelle Version,

Tomislav Ivković

Tomislav Ivković
Spielerinformationen
Geburtstag 11. August 1960
Geburtsort Zagreb, SFR Jugoslawien
Größe 189 cm
Position Torwart
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1978–1982 Dinamo Zagreb 53 0(0)
1982–1983 Dinamo Vinkovci 15 0(0)
1983–1985 Roter Stern Belgrad 46 0(0)
1985–1988 FC Swarovski Tirol 88 0(1)
1988–1989 Wiener Sport-Club 15 0(0)
1989–1989 KRC Genk 14 0(0)
1989–1993 Sporting Lissabon 133 0(0)
1993 GD Estoril Praia 9 0(0)
1994 Vitória Setúbal 17 0(0)
1994–1996 Belenenses Lissabon 64 0(0)
1996–1997 UD Salamanca 6 0(0)
1997–1998 CF Estrela Amadora 34 0(0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1983–1991 SFR Jugoslawien 38 0(0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Tomislav Ivković (* 11. August 1960 in Zagreb) ist ein ehemaliger jugoslawischer Fußball-Torwart.

Tomislav Ivković begann seine Karriere bei Dinamo Zagreb und kam über Roter Stern Belgrad im Herbst 1985 zu seinem ersten Auslandsengagement nach Innsbruck. Im Jahre zuvor hatte er noch bei der Europameisterschaft 1984 für Jugoslawien gespielt und erreichte ebenfalls 1984 den Gewinn der Bronzemedaille bei den Olympischen Spielen in Los Angeles mit der jugoslawischen Nationalmannschaft.

Mit dem FC Swarovski Tirol, bei dem er Peter Burgstaller als Stammtorhüter ablöste, konnte Ivković überdies in der Saison 1986/87 mit dem Erreichen des UEFA-Cup-Halbfinales ebenso bald Erfolge feiern. Aufgrund der strengeren Ausländerregelung in der österreichischen Bundesliga trennte man sich nach der Saison 1987/88 allerdings, da die Innsbrucker mit Klaus Lindenberger einen gleichwertigen Ersatz verpflichten konnten. Tomislav Ivković kam nach einem kurzen Gastspiel beim Wiener Sport-Club nach Portugal zu Sporting Lissabon. 1990 nahm er als Höhepunkt seiner Karriere bei der Weltmeisterschaft in Italien teil, wo er das Viertelfinale erreichte.