unbekannter Gast
vom 12.10.2017, aktuelle Version,

Ulla Pilz

Ulla Pilz (* 18. November 1967 in Enns) ist eine österreichische Rundfunk-Journalistin, Sängerin und Musikvermittlerin.

Die ausgebildete Konzert- und Opernsängerin (Sopran) ist als Schauspielerin, Kabarettistin, Veranstaltungs-, Rundfunk- und Fernseh-Moderatorin tätig.

Sie fungierte im Zusammenhang mit Musikvermittlungsprojekten mehrfach als Autorin und Regisseurin.

2014 verfasste sie zusammen mit Bartolo Musil im Auftrag der Kunstuniversität Graz die Studie Musikvermittlung - Relevanz, Praxis, Lehre, Visionen. Seit dem Sommersemester 2015 ist sie als Senior Lecturer an der Kunstuniversität Graz tätig und damit beauftragt, dort das Thema Musikvermittlung zu entwickeln und zu koordinieren.

Leben und Ausbildung

Ulla Pilz ist die Tochter von Gerhard und Heidelore Pilz, wuchs in der Stadt Perg in Oberösterreich auf und maturierte am Musikgymnasium in Linz u.a. im Fach Klavier. Anschließend studierte sie Tonsatz/Komposition, Sologesang und Lied sowie Oratorium am Konservatorium der Stadt Wien und schloss in allen Fächern mit Auszeichnung ab. 2002 wurde ihr Sohn Raphael geboren.[1][2][3]

Künstlerisches Wirken

Konzert- und Opernsängerin

Ulla Pilz wirkte nach Abschluss ihrer Ausbildung als Sopranistin bei Konzerten insbesondere in Wien sowie in den österreichischen Bundesländern mit. Sie nahm mehrfach an internationalen Festivals teil, wie beispielsweise bei dreamscapes und Wien-Berlin 1918-1938 in London, beim Friendship Spring Art Festival in Pjöngjang (1989), bei musica sacra in Bratislava und bei der Styriarte in Graz.

Auf CDs ist Ulla Pilz mit Bachkantaten,[4] einer Kinderoper,[5] einem Film-Soundtrack[6] und Operetten-Highlights (Herausgeber Österreichischer Städtebund) zu hören.

Bühnenrollen verkörperte sie in Wien unter anderem im Burgtheater[7] am Theater an der Wien,[8] in der Kammeroper[9] und mit den meisten freien Musiktheatergruppen (Neue Oper Wien,[10] Sirene Operntheater,[11] NetZZeit,[12] Zoon Musiktheater,[13] Wiener Taschenoper, Musikwerkstatt Wien, Totales Theater und Schlüterwerke[14]) sowie in einigen österreichischen Stadt- und Landestheatern (Stadttheater Klagenfurt, Landestheater Salzburg) und bei Sommerspielen (Frankenfestspiele in Röttingen, Märchensommer Niederösterreich).

Zuletzt ging sie daran, Konzertabende mit renommierten Künstlern selber zu konzipieren und maßgeblich daran mitzuwirken. Sie entwarf einen Liederabend mit erotischen Liedern zeitgenössischer Komponisten, ergänzt durch ebensolche Texte aus Volksmund und Weltliteratur,[15] wobei sie selber für Performance und Gesang verantwortlich ist.[16] Themenbezogene Konzertabende stellte sie zuvor bereits in Meran im Rahmen der Sonora 2009 (Komponistinnen im Mittelpunkt eines Konzertabends)[17] und 2011 mit Wurdalak (frei nach Alexei Konstantinowitsch Tolstoi) gemeinsam mit Thomas Doss zusammen.[18]

Kabarettistin

Gemeinsam mit Bartolo Musil tritt Ulla Pilz seit 2004 immer wieder als Kaberett-Duo illie & bart[19][20] auf. Die beiden nehmen einen ganz eigenen Platz in der österreichischen Kleinkunstszene ein.[21] Mit vier abendfüllenden und diversen Kurzprogrammen war das Duo bereits live auf ORF 1 und auf der Bühne u. a. beim Life Ball, im Birdland-Jazz-Club, bei der Regenbogenparade,[22] und im Linzer Brucknerhaus[23] zu sehen.

Veranstaltungs-, Rundfunk- und Fernsehmoderatorin

1995 bis 2003 gehörte Ulla Pilz als Schauspielerin und Moderatorin zum ORF-Kinderfernsehen.[24] So war sie auch in der Jugendserie Mimis Villa Schnattermund sowie im Kinderprogramm Confetti TiVi zu sehen. Seit 2002 ist sie eine der Moderatorinnen der Ö1-Sendung Pasticcio und war auch einige Male für die Ö1-Sendungen Ö1 extra und Ö1 bis 2 tätig.

Seit 2004 ist sie mit ihren Märchenerzählungen fixer Bestandteil des jährlichen Weihnachtskonzerts für die ganze Familie im Linzer Brucknerhaus gemeinsam mit dem Bruckner Orchester Linz,[25] wobei sie für die Musikauswahl und die textliche und dramaturgische Aufbereitung des Weihnachtsmärchens zuständig ist und als Erzählerin maßgeblich an der Gestaltung mitwirkt.

Sie hält immer wieder Einführungsvorträge und moderiert klassische Konzerte, beispielsweise für das RSO Wien,[26] das Ensemble Kontrapunkte[27] oder das Tonkünstler-Orchester Niederösterreich.[28]

Autorin und Regisseurin

Die Zusammenarbeit mit dem Verein Kultur.Theater.Musik umfasst seit 2013 jährlich die Bearbeitung und Inszenierung einer Oper oder Operette, die im Rahmen von Sommeroper im Amthof in Feldkirchen in Kärnten sowie auf Tournée durch Niederösterreich aufgeführt wird mit dem Ziel, Musiktheater in den ländlichen Raum zu bringen:

Folgende Produktionen wurden in Zusammenarbeit mit der Jeunesse[31] im Wiener Konzerthaus und in ganz Österreich gespielt:

Nächtliche Besucher (Eine musikalische Zeitreise für Kinder), Uraufführung 1998 im großen Sendesaal des Radiokulturhauses, zahlreiche Schultheateraufführungen in ganz Österreich.[32]

Literatur

Medien

Einzelnachweise

  1. Sirene Operntheater - Ulla Pilz
  2. Styriarte-Künstlerarchiv - Ulla Pilz
  3. Stiftergymnasium - Das Tor zur Welt - Biographien bekannter Absolventen' (Memento vom 18. Dezember 2013 im Internet Archive)
  4. Bachkantaten - CD-Einspielung von Peter Matzka: BWV 211 und 212
  5. Ali N. Askin: Eisenhans! Eine Oper für Kinder nach den Gebrüdern Grimm, 2012
  6. Kaliber Deluxe (2000)
  7. Mea Culpa unter der Regie von Christoph Schlingensief, in: Webpräsenz des Burgtheaters abgefragt am 15. März 2015
  8. Ulla Pilz als Notarin in Intermezzo am Theater an der Wien, in: Webpräsenz des Theaters an der Wien abgefragt am 20. März 2015
  9. Kammeroper kontra Fußball-WM, in: Bezirksblätter Hollabrunn abgefragt am 15. März 2015
  10. Don Juan kommt aus dem Krieg, in: Webpräsenz Neue Oper Wien abgefragt am 15. März 2015
  11. Ulla Pilz, in: Webpräsenz von Sirene Operntheater abgefragt am 15. März 2015
  12. Tiere geben Rat und rappen, in: Webpräsenz des Standard abgefragt am 20. März 2015
  13. Die Galle der Ostpreußen, in: Webpräsenz von Artphalanx abgefragt am 20. März 2015
  14. Ulla Pilz, in: Webpräsenz von Schlüterwerke abgefragt am 15. März 2015
  15. Veranstaltungen Brucknerhaus
  16. Rezension Oberösterreichische Nachrichten
  17. Komponistinnen im Mittelpunkt eines Konzertabends (2009)
  18. Rezension in der Ö1-Sendereihe Zeit-Ton von Alice Ertlbauer-Camerer
  19. Youtube Demo von Illie & bart, abgefragt am 20. März 2015
  20. Musik Comedy im Brucknerhaus - Herzüberquellend schräg, in: Oberösterreichische Nachrichten vom 12. Mai 2011 abgefragt am 20. März 2015
  21. Barock in drei Sprachen - Porträt Bartolo Musil
  22. 15. Wiener Regenbogenball als Geheimtipp -Bandreigen am Wiener Regenbogenball
  23. Brucknerhaus - Sommerfolder 2012
  24. Ulla Pilz - Porträt
  25. Bezaubernde Schneekönigin
  26. Nachweis für ein Einführungsgespräch für das Radio Symphonieorchester Wien, in: Webpräsenz des ORF abgefragt am 20. März 2015
  27. Nachweis für ein Einführungsgespräch für das Ensemble Kontrapunkte, in: Webpräsenz des Online Kultur Magazins abgefragt am 20. März 2015
  28. Nachweis für ein Einführungsgespräch für das Tonkünstler Orchester Niederösterreich, in: Webpräsenz des Festspielhauses St. Pölten abgefragt am 20. März 2015
  29. Youtube Video einer Sendung von Radio Kärnten abgefragt am 20. März 2015
  30. Sommeroper im Amthof, Regie Ulla Pilz, in: Webpräsenz von Forum Amthof abgefragt am 20. März 2015
  31. Jeuness Kinderjugendprogramm, in Webpräsenz von Jeunesse abgefragt am 20. März 2015
  32. Styriarte Künstlerarchiv Ulla Pilz