unbekannter Gast
vom 06.01.2018, aktuelle Version,

Urban Klieber

Urban Klieber (* 22. April 1741[1][2] in Telfs; † 25. März 1803 in Innsbruck) war ein österreichischer Bildhauer.

Leben

Klieber machte zunächst eine Lehre beim Bildhauer Johann Reindl im Stift Stams, ging dann nach Augsburg und anschließend nach Wien, wo er bei Jakob Christoph Schletterer an der k.k. Akademie studierte. Danach ließ er sich in Innsbruck nieder und wurde zum Hofbildhauer ernannt. Er schuf Statuen und Altäre aus Holz und Marmor im klassizistischen Stil für Kirchen im Raum Innsbruck. Sein Sohn Josef Klieber lernte bei ihm und war ebenfalls als Bildhauer tätig.

Werke

Hormayr’sches Grabmal

Literatur

  Commons: Urban Klieber  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. 1 2 Krinzinger, Schmid-Pittl: Laufbrunnen Maria Immaculata, Marienbrunnen. In: Tiroler Kunstkataster. Abgerufen am 22. Juni 2016.
  2. nach älteren Quellen (Wurzbach, ADB) 22. Mai 1711
  3. Amt der Tiroler Landesregierung, Kulturabteilung (Hg.): Kulturberichte aus Tirol 2009. 61. Denkmalbericht. Innsbruck 2009, S. 47–48 (PDF; 7,8 MB)