unbekannter Gast
vom 17.06.2017, aktuelle Version,

Volksbank Gruppe

Kunst am Bau (MK 1955) zum Geldwesen an der Volksbank in Wiener Neustadt

Die Volksbank Gruppe ist eine österreichische Gruppe von Genossenschaftsbanken einschließlich der angeschlossen Spezialbanken und sonstigen Dienstleistungsunternehmen innerhalb und außerhalb Österreichs.[1]

Die Volksbank Gruppe setzt sich aus den Volksbanken und bis 4. Juli 2015 dem Konzern der Volksbank AG (kurz ÖVAG) und dessen Tochterbanken im Ausland zusammen. Im Juli 2015 wurde die ÖVAG zur Abbaugesellschaft, legte die Bankkonzession zurück und schied aus dem Verbund aus. Die Spitzeninstitutsfunktionen der ÖVAG übernahm die Volksbank Wien-Baden.[2]

Sämtliche zur Volksbank Gruppe gehörenden Unternehmen sind Mitglieder des Österreichischen Genossenschaftsverbandes (Schulze-Delitzsch).

Der Volksbank-Sektor besteht aus der Volksbank Primärstufe (regionale Volksbanken, Österreichische Apothekerbank) und (bis 4. Juli 2015) aus dem ÖVAG-Konzern.

Volksbank Primärstufe

Verschmelzungen seit 2013

Am Ende der Fusionswelle soll es nur mehr acht regionale Volksbanken geben.[3] 12 von 41 Instituten hatten im Jänner 2015 noch keine Hauptversammlung zur Fassung der Fusionsbeschlüsse einberufen. Die ÖVAG drohte ihnen mit Einstellung ihrer Dienstleistungen (Zahlungsverkehr, Wertpapierabwicklung,...), sollten sie noch länger zuwarten.[4] Unter den Verweigerern war auch die Volksbank Landeck. Finanzmarktaufsicht und Finanzminister teilten ihr jedoch mit, dass sie nicht wie geplant den Sektor verlassen könnte.[5]

Auch die Volksbanken Osttirol Westkärnten, Almtal, Horn, Marchfeld, Gmünd, Bad Hall und die Apothekerbank hatten sich ursprünglich gegen die Fusion gewehrt. Per Ende März 2015 sollen aber jetzt alle Fusionen beschlossen sein.[6]

Im Zuge der Restrukturierung und Abwicklung der ÖVAG kam es Verschmelzungen von Volksbanken:

  • Bildung der Volksbank Obersteiermark im Oktober 2013[7] aus der Volksbank Aichfeld-Murboden, der Volksbank Enns- und Paltental und der Volksbank Mürztal-Leoben.[8]
  • Die Volksbank Osttirol-Westkärnten entstand aus der Volksbank Osttirol und der Volksbank Gailtal (Fusionsbeschluss 10. und 13. Juni 2013).[9]
  • Die Volksbank Wien-Baden entstand aus der Fusion der Volksbank Wien mit der Volksbank Baden 2013 und deren Fusion mit der Gärtnerbank 2014.[10][11][12][3] Im August 2015 beschloss die Volksbank Wien-Baden die Übernahme der Volksbank Ost (Schwechat) und der Volksbank Obersdorf-Wolkersdorf-Deutsch-Wagram.[13]
  • Volksbank Niederösterreich St. Pölten-Krems-Zwettl, zusammengeschlossen aus der Volksbank Krems-Zwettl und Volksbank Niederösterreich-Mitte (Mai 2014).[14][15]
  • Zusammenschluss der Volksbank Weinviertel und der Volksbank Laa zur Volksbank Weinviertel (beschlossen im Juni 2014).[16]
  • Volksbank Steiermark Mitte, zusammengeschlossen aus den Volksbanken Graz-Bruck, Bezirk Weiz und Süd- und Weststeiermark (Juli 2014).[17][18] Per März 2016 sollen auch die Volksbank Südoststeiermark und Obersteiermark dazukommen.[19]
  • Die Volksbank Oberösterreich-Nord sollte im Mai 2015[20] aus der Volksbank Schärding-Altheim-Braunau, zusammengeschlossen aus den Volksbanken Schärding und Altheim-Braunau (Sommer 2014)[21] und der Volksbank Linz-Wels-Mühlviertel gebildet werden. Schließlich fand die Fusion im September 2015 statt und die neue Bank heißt nun Volksbank Oberösterreich.[22] Im Mai 2016 kamen noch die Volksbank Vöcklabruck-Gmunden und Eferding-Grieskirchen dazu.[23] [24] Außerdem soll 2017 die Volksbank Almtal übernommen werden.[25]
  • Die Volksbanken Alpenvorland, St. Pölten-Krems-Zwettl und Donau Weinland sollten bis April 2015 fusionieren.[26] Die Fusion wurde im Februar 2015 bei der Bundeswettbewerbsbehörde angemeldet[27] und fand zum 1. September 2015 statt.[28][29]
  • Die Volksbank Salzburg wurde im August 2015 mit der Volksbank Strasswalchen-Vöcklamarkt-Mondsee verschmolzen.[30]
  • In Tirol sollen sich die Volksbanken Landeck, Kufstein und Innsbruck-Schwaz zusammenschließen.[31]
  • In Kärnten schlossen sich die Volksbank Kärnten Süd, die Volksbank Oberkärnten, die Volksbank Feldkirchen und die Volksbank Gewerbe- und Handelsbank Kärnten zusammen.[32]

Die beiden Sparda-Banken (Sparda-Bank Austria Nord, Sparda-Bank Austria Süd) haben Im Dezember 2015 ihre Fusion zur Sparda-Bank Austria angemeldet,[33] vollzogen wurde sie im März 2016.[34] Im April 2017 wurde die fusionierte Sparda-Bank in die Volksbank Wien eingebracht.[35][36]

Liste der regionalen Volksbanken

[37]

lfd. Nr. Name Gründung Sitz Vorgängerinstitute
1 Volksbank Kärnten eG 2016[38] Klagenfurt am Wörthersee
  • Volksbank Gewerbe- und Handelsbank Kärnten eGen (gegr. 1851[39])
  • Volksbank Kärnten Süd e.Gen. (Gründungsjahr 1991, Sitz: Ferlach)
    • Volksbank Rosental (Gründungsjahr 1891),
    • Volksbank Völkermarkt (Gründungsjahr 1970)[40]
  • Volksbank Oberkärnten (Sitz: Spittal an der Drau)
  • Volksbank Feldkirchen (Sitz: Feldkirchen in Kärnten)
2 Volksbank Niederösterreich AG 2015 St. Pölten
  • Volksbank Niederösterreich St. Pölten-Krems-Zwettl AG (gegr. 2014)[29]
    • Volksbank Krems-Zwettl
    • Volksbank Niederösterreich-Mitte
  • Volksbank Alpenvorland (gegr. 1992)
    • Volksbank Alpenvorland (gegr. 1980)
      • Volksbank Amstetten-St. Peter i. d. Au (gegr. 1977)
        • Volksbank Amstetten reg.Gen.m.b.H. (gegr. 1867 als Vorschuss- und Sparverein zu Amstetten reg. Gen.m.b.H., bis 1960 Gewerbebank Amstetten)
        • Volksbank St. Peter in der Au (vor 1940: Vorschuss- und Sparverein St. Peter in der Au)
      • Volksbank Pöchlarn (gegr. 1869)
    • Volksbank Ybbstal-Steyr (gegr. 1986)
      • Volksbank Ybbstal-Eisenwurzen
        • Volksbank Ybbstal reg.Gen.m.b.H. (gegr. 1975)
          • Volksbank Ulmerfeld-Hausmening
            • Volksbank Ulmerfeld reg.Gen.m.b.H. (gegr. 1921)
      • Volksbank Steyr (gegr. 1919 als Handels- und Gewerbekasse für Steyr und Umgebung e.Gen.m.b.H.)[41]
  • Volksbank Donau-Weinland reg. Gen. mbH (gegr. 1990)[29]
    • Volksbank Stockerau (gegr. 1971)
      • Volksbank Stockerau (gegr. 1863)
      • Volksbank Langenzersdorf (gegr. 1921)
    • Volksbank Weinland Hollabrunn-Retz (gegr. 1981)
      • Volksbank Retz (gegr. 1877)
      • Volksbank Hollabrunn (gegr. 1875)[42]
  • Volksbank Enns-St.Valentin eG (Fusion 2016, gegr. 1921)[43][44]
  • Volksbank Fels am Wagram[45]
  • Volksbank Ötscherland eG (Fusion 2016)[46]
  • Volksbank Tullnerfeld eG (Fusion 2015, gegr. 1873)[47][48]
  • Volksbank Oberes Waldviertel (2016[49], Sitz: Heidenreichstein)
3 Waldviertler Volksbank Horn Horn
4 Volksbank Almtal Scharnstein
5 Volksbank Bad Goisern e.Gen. 1873[50] Bad Goisern
6 Volksbank Bad Hall Bad Hall
7 Volksbank Oberösterreich AG 2015[51] Wels
  • Volksbank Linz-Wels-Mühlviertel (gegr. 2010)[52]
    • Volksbank Wels (gegr. 1912 als Welser Gewerbekasse, 1921 umbenannt in Welser Handels- und Gewerbekasse, 1971 in Volksbank Wels)[53]
    • Volksbank Linz-Mühlviertel
  • Volksbank Schärding-Altheim-Braunau eG (gegr. 2014)[54]
    • Volksbank Schärding
    • Volksbank Altheim-Braunau[55]
  • Volksbank Ried im Innkreis eG (gegr. 1911)[56][57]
  • Volksbank Eferding-Grieskirchen (Fusion 2016)[58]
  • Volksbank Vöcklabruck-Gmunden e.Gen. (gegr. 1914 als Handels- und Gewerbekasse für Vöcklabruck und Umgebung, 1943 umbenannt in Volksbank Vöcklabruck, 1955 umbenannt in Handels- und Gewerbebank Vöcklabruck, 1998 Fusion mit der Volksbank Traunsee mit Umbenennung in Hagebank-Volksbank Vöcklabruck-Traunsee, 2007 Umbenennung in Volksbank Vöcklabruck-Gmunden)[59][58]
8 Volksbank Salzburg eG 2015 [60] Salzburg
  • Volksbank Oberndorf (Fusion 2016)[61]
  • Volksbank Saalfelden (Zusammenschluss 1986)
  • Volksbank Seekirchen (Zusammenschluss 1987)[62]
  • Volksbank Salzburg (1938)
  • Volksbank Steirisches Salzkammergut (Fusion 2017)[63]
  • VOLKSBANK STRASSWALCHEN-VÖCKLAMARKT-MONDSEE e.Gen. m.b.H., entstanden 2014 aus der Fusion der Volksbank Friedburg-Straßwalchen und der Volksbank Vöcklamarkt-Mondsee[64]
9 Volksbank Steiermark AG 2016[65][66] Graz
  • Volksbank Steiermark Mitte (Zusammenschluss 2013):
    • Volksbank Graz-Bruck
    • Volksbank Bezirk Weiz
    • Volksbank Süd- und Weststeiermark[67]
  • Volksbank Süd-Oststeiermark e.Gen. (Zusammenschluss 1993)
    • Volksbank Hartberg (gegründet 1958)
    • Volksbank Fürstenfeld-Feldbach (1962 als Volksbank Fürstenfeld gegründet)[68][69]
  • Volksbank Obersteiermark e.Gen. (Leoben, Zusammenschluss 2013):
    • Volksbank Aichfeld-Murboden
    • Volksbank Enns- und Paltental
    • Volksbank Mürztal-Leoben[70][71]
10 Volksbank Tirol 2016[72] Innsbruck
11 Volksbank Vorarlberg e.Gen. 1888[74] Rankweil
12 VOLKSBANK WIEN AG 2001 Wien Mit Wirkung vom 3. November 2015 aus Volksbank Wien-Baden AG umbenannt[75]
  • Österreichische Volksbanken-Aktiengesellschaft (2001 Übertragung des Filialbereichs der ÖVAG)
  • VOLKSBANK BADEN e.Gen. (Einbringungs- und Sacheinlagevertrag vom 17. September 2013, Änderung des Firmenwortlauts auf „Volksbank Wien-Baden AG“ zum 15. Oktober 2013)*
  • Gärtnerbank (Einbringungs- und Sacheinlagevertrag vom 22. September 2014)[76][77][78]
  • Volksbank Wien
  • Volksbank Baden-Mödling
    • Volksbank Baden
    • Volksbank Mödling
  • Volksbank Ost reg. Gen. mbH (Einbringungs- und Sacheinlagevertrag eingetragen im Firmenbuch am 3. November 2015)[75]
  • Volksbank Obersdorf-Wolkersdorf-Deutsch-Wagram e. Gen. (Einbringungs- und Sacheinlagevertrag eingetragen im Firmenbuch am 3. November 2015)[75]
  • Volksbank Weinviertel e.Gen. (Fusion 2016, gegr. 2014, Sitz: Mistelbach)[79]
    • Volksbank Weinviertel (gegr. 1980)
      • Volksbank Gaweinstal
      • Volksbank Hohenau
      • Volksbank Poysdorf
      • Volksbank Mistelbach (gegr. 1887)
    • Volksbank Laa eGen (gegr. 1878)[80]
  • Volksbank Marchfeld e.Gen. (Fusion 2016, gegr. 1991, Sitz: Gänserndorf)[81]
    • Marchfelder Volksbank r.G.m.b.H. (verschmolzen 1943)
      • Spar- und Vorschußkasse Marchegg (gegr. 1880)
      • Marchfelder Volksbank r.G.m.b.H. Marchegg (bis 1941 Marchfelder Kreditgenossenschaft r.G.m.b.H. Marchegg, gegr. 1925)
    • Volksbank Groß-Enzersdorf (verschmolzen 1939)
      • Spar- und Vorschußverein Groß-Enzersdorf (gegr. 1873)
      • Handels- und Gewerbekasse für Groß-Enzersdorf und Umgebung, reg.Gen.m.b.H. (gegr. 1873)[82]
  • Volksbank Niederösterreich Süd (Fusion 2016,[83] gegr. 1865,[84] Sitz: Wiener Neustadt)
  • Volksbank Südburgenland eG (Fusion 2016, Sitz: Pinkafeld)[85]
  • Sparda-Bank Austria (gegr. 2016, Fusion 2017)
    • Sparda-Bank Austria Nord
    • Sparda-Bank Austria Süd

Volksbanken-Verbund

Die Banken der Primärstufe und die Österreichische Volksbanken-AG schlossen sich 2012 zu einem Kreditinstitute-Verbund gem. § 30a BWG zusammen und bilden seitdem einen Haftungs- und Liquiditätsverbund. Mit der Genehmigung durch die österreichische Finanzmarktaufsicht am 18. September 2012 erlangte der Kreditinstitute-Verbund (Volksbanken-Verbund) Rechtswirksamkeit. Der Volksbanken-Verbund war eine Bedingung für die vom österreichischen Staat unterstützten Restrukturierungsmaßnahmen für die ÖVAG[86].

Der Verbund bestand im Jänner 2013 aus 51 regionalen Volksbanken, 6 Spezialbanken (Apothekerbank, Ärztebank, Gärtnerbank, IMMO-Bank, Sparda-Bank Austria Nord (Linz), Sparda-Bank Austria Süd (Villach/Innsbruck)), 4 Hauskreditgenossenschaften, der start:bausparkasse und der Österreichische Volksbanken-Aktiengesellschaft (ÖVAG).[87] Die Zahl der Institute hat sich allerdings durch Fusionen inzwischen reduziert.

Ausscheiden der Volksbank Osttirol-Westkärnten

Die Volksbank Osttirol-Westkärnten fusionierte im November 2015 mit der Volksbank Gmünd. Die beiden Banken trennten sich gegen einen einmaligen Entbindungsbetrag von 8 Mio. Euro aus den Volksbanken-Haftungsverbund. Die fusionierte Bank trägt den Namen DolomitenBank Osttirol-Westkärnten.[88]

Vorgängerbanken waren:

Name Gründung Sitz Vorgängerinstitute
Volksbank Osttirol-Westkärnten eG 2014 Lienz
  • Volksbank Osttirol (gegründet 1971, 2013 in Volksbank Osttirol-Westkärnten umbenannt)
  • Volksbank Gailtal (Verschmelzung zum 1. Januar 2014)[9]
Volksbank Gmünd Gmünd in Kärnten

Ausscheiden der Volksbank Marchfeld

Entgegen der ursprünglichen Beschlüsse, die Volksbank Marchfeld in die Volksbank Wien einzugliedern, wurde Ende November 2016 angekündigt, dass die Volksbank Marchfeld aus dem Volksbanken-Haftungsverbund ausscheiden werde. Sie firmiert seitdem unter der Marke Marchfelder Bank.[89]

Einstieg der Republik Österreich bei der Volksbank Wien

Zur Absicherung des an die Volksbank-Gruppe gewährten staatlichen Partizipationskapitals in der Höhe von 300 Millionen Euro stieg die Republik Österreich (Bund) mit 25 % plus einer Aktie bei der Volksbank Wien ein. Der im September 2015 erfolgte Einstieg war für den Bund kostenlos und bei Rückzahlung wird auch wieder ein Ausstieg erfolgen. [90]

Einzelnachweise

  1. Volksbank AG- Konzernbericht mit integriertem Corporate Responsibility Report 2009 (PDF; 2,6 MB) abgefragt am 22. Mai 2010
  2. Restrukturierung – Volksbank Wien-Baden. In: http://www.vbwienbaden.at/. Abgerufen am 3. Oktober 2015.
  3. 1 2 „Fusionswelle bei Volksbanken: Gärtnerbank an Volksbank Wien-Baden“, Wirtschaftsblatt (Memento vom 28. Juli 2014 im Internet Archive), 23. Juli 2014.
  4. „ÖVAG-Vorstand setzt Volksbanker unter Druck“, Der Standard 23. Jänner 2015
  5. „Volksbanken-Fusion: Ausscheren nicht erlaubt“, Der Standard 9. März 2015
  6. „Volksbanken-Fusion: Alle sind dabei“, Der Standard 13. März 2015
  7. Volksbank Obersteiermark: Über uns, abgerufen am 24. Januar 2015.
  8. Kleine Zeitung vom 28. Juni 2013: „Volksbank: Aus drei Banken wird eine“
  9. 1 2 Volksbank Osttirol-Westkärnten
  10. http://www.vbwienbaden.at/ihre-regionalbank/das-unternehmen
  11. Bundeswettbewerbsbehörde:Volksbank Wien AG / Volksbank Baden e.Gen.
  12. Bundeswettbewerbsbehörde:Volksbank Wien-Baden/Gärtnerbank
  13. Volksbank Wien: Donnerbauer Aufsichtsratschef, der Standard 7. August 2015
  14. http://www.vbnoe.at/ihre-regionalbank
  15. Bundeswettbewerbsbehörde:Volksbank Krems-Zwettl AG/ Volksbank Niederösterreich-Mitte
  16. APA OTS:Fusion der Volksbanken Weinviertel und Laa beschlossen
  17. http://www.volksbank-stmk.at/ihre-regionalbank
  18. Bundeswettbewerbsbehörde:Volksbank Graz-Bruck / Volksbank für den Bezirk Weiz / Volksbank für die Süd- und Weststeiermark
  19. Kleine Zeitung GmbH & Co KG: Nach ÖVAG-Pleite - Fusion: "Volksbank Steiermark Mitte" entsteht. In: Kleine Zeitung. 2. März 2016, abgerufen am 4. März 2016.
  20. "Nächste Fusion bei den Volksbanken: Bald 'Volksbank Oberösterreich-Nord'", Nachrichten.at 15. Juli 2014
  21. Volksbank Schärding-Altheim-Braunau:Zwei starke Regionalbanken bündeln die Kräfte
  22. Volksbank Oberösterreich nimmt Formen an, nachrichten.at, 26. September 2015
  23. Volksbank Oberösterreich startete große Fusionen. In: www.nachrichten.at. 22. Januar 2016, abgerufen am 22. Januar 2016.
  24. Fusion der Volksbank Vöcklabruck-Gmunden e.Gen. | Volksbank. In: https://www.volksbank.at/. Abgerufen am 3. September 2016.
  25. Tiroler Tageszeitung Online: Volksbank Almtal geht um 8,6 Mio. Euro an Volksbank Oberösterreich | Tiroler Tageszeitung Online - Nachrichten von jetzt! 30. August 2016, abgerufen am 3. September 2016.
  26. „Volksbanken-Fusion schreitet voran“, noen.at 29. Dezember 2014
  27. Bundeswettbewerbsbehörde: Volksbank Niederösterreich St. Pölten Krems-Zwettl AG; Volksbank Alpenvorland e.Gen.; Volksbank Donau-Weinland registrierte Genossenschaft mit beschränkter Haftung, BWB/Z-2576, vom 5. Februar 2015
  28. „Volksbank wächst noch weiter“, noen.at 19. Mai 2015
  29. 1 2 3 „Bankenhochzeit hat problemlos geklappt“, noen.at
  30. Geschichte der Volksbank Salzburg
  31. „Tiroler Volksbanken stimmen über vorgegebene Fusion ab“, Tiroler Tageszeitung 24. Februar 2015
  32. Volksbank Gewerbe- und Handelsbank Kärnten eGen; Volksbank Kärnten Süd e.Gen.; VOLKSBANK OBERKÄRNTEN reg.Gen.m.b.H.; Volksbank Feldkirchen eG. In: www.bwb.gv.at. 22. Januar 2016, abgerufen am 4. März 2016.
  33. Sparda-Banken in Linz und Villach fusionieren | Tiroler Tageszeitung Online - Nachrichten von jetzt! In: Tiroler Tageszeitung Online. Abgerufen am 9. Januar 2016.
  34. FAQs zur Fusion der Sparda. Sparda, 29. Januar 2016, abgerufen am 11. Juni 2016.
  35. https://kurier.at/wirtschaft/sparda-bank-austria-fusioniert-mit-volksbank-wien/251.633.631
  36. https://www.bwb.gv.at/Zusammenschluesse/Zusammenschluesse_2017/Seiten/BWB_Z-3426.aspx
  37. , abgerufen am 24. Januar 2014
  38. Beständige Werte, neue Wege, Volksbank Kärnten; Firmenbucheintrag am 5. April 2016
  39. Volksbank GHB Kärnten AG - Wir über uns, abgerufen am 26. Februar 2015.
  40. Volksbank Kärnten Süd e.Gen. - Wir über uns, abgerufen am 26. Februar 2015.
  41. http://www.vbdw.at/ihre-regionalbank/wir-ueber-uns/gruendungsgeschichte
  42. http://www.enns.volksbank.at/m101/volksbank/m092_43920/de/individuelle_seite/bankprofil/ueber_uns.jsp
  43. http://www.bwb.gv.at/Zusammenschluesse/Zusammenschluesse_2016/Seiten/BWB_Z-3103.aspx
  44. „Bankenhochzeit hat problemlos geklappt“, noen.at, 28. September 2015, abgerufen am 17. Oktober 2015
  45. http://www.bwb.gv.at/Zusammenschluesse/Zusammenschluesse_2016/Seiten/BWB_Z-3104.aspx
  46. http://www.noen.at/nachrichten/lokales/aktuell/tulln/Fusion-Volksbank-holt-Aerzte;art2433,691269#
  47. http://www.bwb.gv.at/Zusammenschluesse/Zusammenschluesse_2016/Seiten/BWB_Z-3010.aspx
  48. http://www.goisern.volksbank.at/ihre-regionalbank/wir-ueber-uns
  49. http://www.vb-ooe.at/m101/volksbank/m075_44800/de/produkt/volksbank_oberoesterreich.jsp
  50. Österreichischer Genossenschaftsverband (Schulze-Delitzsch): Jahresbericht 2010, S. 2
  51. „Fusion der Volksbanken läuft“, orf.at, 25. September 2015, abgerufen am 30. September 2015.
  52. Volksbank Schärding-Altheim-Braunau:Zwei starke Regionalbanken bündeln die Kräfte
  53. http://www.ried.volksbank.at/ihre-regionalbank/wir-ueber-uns
  54. http://www.meinbezirk.at/linz/wirtschaft/volksbanken-setzen-fusion-fort-d1492565.html
  55. 1 2 http://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20160523_OTS0023/fusion-der-volksbank-voecklabruck-gmunden-egen-mit-der-starken-volksbank-oberoesterreich-ag-auch-technisch-erfolgreich-verlaufen
  56. http://www.volksbank-vbgm.at/ihre-regionalbank/datenschutz/wir-ueber-uns
  57. Geschichte der Volksbank Salzburg - Volksbank Salzburg. In: http://www.volksbanksalzburg.at/. Abgerufen am 2. Oktober 2015.
  58. http://www.bwb.gv.at/Zusammenschluesse/Zusammenschluesse_2016/Seiten/BWB_Z-3107.aspx
  59. http://www.volksbanksalzburg.at/m101/volksbank/m007_45010/de/individuelle_seite/bankprofil/geschichte.jsp
  60. https://www.bwb.gv.at/Zusammenschluesse/Zusammenschluesse_2017/Seiten/BWB_Z-3414.aspx
  61. „Nächste Fusion bei den Volksbanken: Bald ‚Volksbank Oberösterreich-Nord‘“ Nachrichten.at, 15. Juli 2014
  62. Volksbank Steiermark Mitte AG; Volksbank Obersteiermark e.Gen.; Volksbank Südoststeiermark e.Gen. In: www.bwb.gv.at (Bundeswettbewerbsbehörde). 1. März 2016, abgerufen am 19. März 2016.
  63. http://steiermark.orf.at/news/stories/2768144/
  64. http://www.volksbank-stmk.at/ihre-regionalbank/volksbank-steiermark-mitte
  65. http://www.so-stmk.volksbank.at/m101/volksbank/m079_48150/downloads/historie_der_vb_so.pdf
  66. http://www.so-stmk.volksbank.at/ihre-regionalbank/ueber-die-volksbank-sued-oststeiermark-e-gen-
  67. http://www.volksbankobersteiermark.at/ihre-regionalbank/ueber-uns
  68. Kleine Zeitung vom 28. Juni 2013: „Volksbank: Aus drei Banken wird eine“
  69. http://www.tt.com/wirtschaft/standorttirol/11671194-91/volksbanken-in-tirol-fixieren-heute-fusion.csp
  70. http://www.volksbank.landeck.at/ihre-regionalbank/ueber-uns
  71. http://www.volksbank-vorarlberg.at/m101/volksbank/m001_45710/de/individuelle_seite/bankprofil/impressum.jsp
  72. 1 2 3 VOLKSBANK WIEN AG
  73. http://www.vbwienbaden.at/ihre-regionalbank/das-unternehmen
  74. Bundeswettbewerbsbehörde: Volksbank Wien-Baden/Gärtnerbank
  75. „Fusionswelle bei Volksbanken: Gärtnerbank an Volksbank Wien-Baden“ (Memento vom 28. Juli 2014 im Internet Archive) Wirtschaftsblatt, 23. Juli 2014
  76. http://www.bwb.gv.at/Zusammenschluesse/Zusammenschluesse_2016/Seiten/BWB_Z-3009.aspx
  77. APA OTS:Fusion der Volksbanken Weinviertel und Laa beschlossen
  78. http://www.bwb.gv.at/Zusammenschluesse/Zusammenschluesse_2016/Seiten/BWB_Z-3009.aspx
  79. http://www.bwb.gv.at/Zusammenschluesse/Zusammenschluesse_2016/Seiten/BWB_Z-3143.aspx
  80. Volksbank Niederösterreich Süd - Geschäftsbericht 2013, abgerufen am 26. Februar 2015.
  81. http://www.bwb.gv.at/Zusammenschluesse/Zusammenschluesse_2016/Seiten/BWB_Z-3142.aspx
  82. ÖVAG und regionale Volksbanken werden eine Kreditinstitutsgruppe (Memento vom 4. Oktober 2013 im Internet Archive) abgefragt am 29. Juni 2012
  83. Erklärung Haftungsverbund (PDF; 173 kB)
  84. Volksbank Osttirol aus Volksbankensektor weg, wird zur DolomitenBank, Tiroler Tageszeitung online vom 20. November 2015, abgerufen am 11. Dezember 2015
  85. http://www.noen.at/gaenserndorf/bezirk-gaenserndorf-knalleffekt-neues-geldinstitut/31.094.747
  86. Bund übernimmt bei Volksbank Wien-Baden Sperrminorität. Wirtschaftsblatt, 25. September 2015, archiviert vom Original am 27. September 2015, abgerufen am 4. Oktober 2015.