unbekannter Gast
vom 31.03.2016, aktuelle Version,

Walter Pucher

Walter Pucher (* 1971 in Spittal an der Drau, Kärnten) ist ein österreichischer Schriftsteller und Musiker. Er lebt in Wien und ist Mitglied der Grazer Autorenversammlung.

Projekte (Auswahl)

Theater: „varieté minuit“ (Porgy&Bess 2002), „The Wonderful Drama of Punch and Judy“ (Wien 2004). - Filme: „Komm und sieh Rudyn“ (1998, mit Friedemann Derschmidt), „ophion“ (2006, mit Martin Burkhardt), „tokoi“ (1995/2007). - Performances: „O“ (Wiesbaden 2004), „Chymisches Lustgärtlein“[1] (Essl Museum 2006, mit Klaus Burger und Matthias Schneider-Hollek). - Musik: "hey, du" - Musikvideo (Projekt des Studienganges Media Management der Hochschule RheinMain 2010)

Buchpublikationen

  • „harzblut stark riechend. lyrische portraits“, edition ch 2006
  • „Post aus Knoppen. Prosa, Lyrik, Skizzen“, Edition Art&Science 2006
  • „Marsgeografie. Novelle“, Limbus Verlag 2007

Auszeichnungen

Einzelnachweise

  1. Chymisches Lustgärtlein