unbekannter Gast
vom 30.06.2016, aktuelle Version,

Wiener Original

Als Wiener Original bezeichnet man ein in Wien bekanntes Stadtoriginal, das durch außergewöhnliche, Interesse weckende Eigenschaften Aufmerksamkeit erregt und in der Regel auch literarisches Echo findet.

Liste von Wiener Originalen

Literatur

  • Friederike Kraus: Wiener Originale der Zwischenkriegszeit. Diplomarbeit Universität Wien, Wien 2008 (Volltext Online)

Einzelnachweise

  1. Johann Werfring: Wiener Kaffeesieder-Legende verstorben. In: „Wiener Zeitung“, 16. Juni 2016, S. 23.
  2. Peter Payer: Die Wiener Opernkreuzung. In: dérive – Zeitschrift für Stadtforschung. 27. Januar 2013, abgerufen am 18. August 2014 (betreffend Verwechslung Opern-Babenbergerkreuzung siehe Anmerkung 6).
  3. Josef Lukits. In: Der Spiegel. 25. April 1956, abgerufen am 18. August 2014.
  4. Petra Rathmanner: „Er war eine grantige Instanz“. In: „Wiener Zeitung“, Online-Version vom 27. September 2011.
  5. Clara Hein: Die Sache mit dem Vokal „u“, In: Stadtgespräche aus Wien, Gmeiner Verlag, Meßkirch 2014, ISBN 978-3-8392-4414-2, Abschnitt 20.
  6. Stadtforschung: Die Straße. In: Ö1 Leporello. 12. Februar 2013, abgerufen am 18. August 2014.