unbekannter Gast
vom 13.05.2017, aktuelle Version,

Yamaha Austria Racing Team

Das Yamaha Austria Racing Team, kurz YART, ist ein österreichisches Langstrecken-Motorradrennteam, welches 2001 gegründet wurde. YART ist Langstrecken-Weltmeister 2009 und aktuell offizielles Yamaha-Entwicklungs- und Testteam.

Erfolge

  • 2006 – Langstrecken-Vizeweltmeister auf Yamaha
  • 2008 – Langstrecken-Vizeweltmeister auf Yamaha
  • 2009 – Langstrecken-Weltmeister auf Yamaha
  • 6 Siege in der Langstrecken-Weltmeisterschaft
  • 3 Pole-Position in der Langstrecken-Weltmeisterschaft
  • 8 Schnellste Rennrunden in der Langstrecken-Weltmeisterschaft
  • 26 Podiumsplatzierungen in der Langstrecken-Weltmeisterschaft

Statistik in der Langstrecken WM

(Stand: Saisonende 2014)

Saison Fahrer Rennen Punkte Siege Podien Poles Schn.
Runden
WM-Rang Gewonnene Rennen
2001 Osterreich Horst Saiger
Osterreich Mandy Kainz
2 2
2002 Osterreich Horst Saiger
Osterreich Erwin Wilding
Slowenien Mirko Kalsek
5 30 9.
2003 Osterreich Horst Saiger
Osterreich Erwin Wilding
Osterreich Karl Truchsess
7 62 1 7.
2004 Slowenien Igor Jerman
Osterreich Horst Saiger
Osterreich Thomas Hinterreiter
Frankreich Marc Garcia
Australien Dean Thomas
Vereinigtes Konigreich Mike Edwards
Vereinigtes Konigreich Gary Mason
Vereinigtes Konigreich James Ellison
6 100 1 4.
2005 Slowenien Igor Jerman
Osterreich Horst Saiger
Osterreich Thomas Hinterreiter
Frankreich Gwen Giabbani
5 62 2 3.
2006 Slowenien Igor Jerman
Frankreich Gwen Giabbani
Frankreich Sebastien Scarnato
7 150 1 6 1 2. 8 Stunden von Suzuka
(Superbike-Klasse)
2007 Slowenien Igor Jerman
Australien Steve Martin
Frankreich Sebastien Scarnato
Australien Damian Cudlin
6 75 2 3.
2008 Slowenien Igor Jerman
Australien Steve Martin
Frankreich Gwen Giabbani
Vereinigtes Konigreich Steve Plater
Frankreich Olivier Four
6 95 1 3 1 2. 8 Stunden von Doha
2009 Slowenien Igor Jerman
Australien Steve Martin
Frankreich Gwen Giabbani
6 145 4 4 1 3 1. 24 Stunden von Le Mans
8 Stunden von Oschersleben
8 Stunden von Albacete
8 Stunden von Doha
2010 Slowenien Igor Jerman
Australien Steve Martin
Frankreich Gwen Giabbani
5 60 2 3.
2011 Slowenien Igor Jerman
Australien Steve Martin
Frankreich Gwen Giabbani
Japan Katsuyuki Nakasuga
Frankreich Loris Baz
5 54 1 1 5.
2012 Slowenien Igor Jerman
Australien Steve Martin
Frankreich Gwen Giabbani
Japan Katsuyuki Nakasuga
Japan Noriyuki Haga
Vereinigtes Konigreich Tommy Hill
5 59 1 1 1 6.
2013 Slowenien Igor Jerman
Australien Broc Parkes
Australien Josh Waters
Japan Katsuyuki Nakasuga
Sudafrika Sheridan Morais
3 71 2 1 1 5.
2014 Slowenien Igor Jerman
Australien Broc Parkes
Australien Patrick Olson
Japan Katsuyuki Nakasuga
Australien Wayne Maxwell
Sudafrika Sheridan Morais
3 70 1 6.