unbekannter Gast
vom 16.02.2017, aktuelle Version,

ZKW

ZKW
Rechtsform GmbH
Gründung 1938
Sitz Wieselburg
Mitarbeiter 7500 (2016)[1]
Umsatz 968,5 Mio. EUR (2016)
Branche Zulieferer der Automobilindustrie
Website www.zkw-group.com

BMW i8 mit Laserlichtscheinwerfern von ZKW
Opel Astra 2015 mit LED-Matrix-Licht von ZKW

ZKW ist ein österreichischer Hersteller von Beleuchtungssystemen. Das Leistungsspektrum des Unternehmens umfasst die Entwicklung und Produktion von Lichtsystemen für Pkw-, Lkw- und zweiradspezifische Anwendungen. Der Produktionsschwerpunkt liegt im Bereich der Frontbeleuchtung.

Geschichte

ZKW wurde 1938 von Karl Zizala in Wien gegründet. Der Firmenname ZKW steht für Zizala Karl Wien. 1954 wurde das Unternehmen durch ein Scheinwerferwerk in Wieselburg erweitert, in dem damals Metallkomponenten für die Lohner- und Puch-Werke produziert wurden. ZKW erhielt 1977 die Staatliche Auszeichnung.

1982 wurde das Unternehmen durch die Familie Mommert übernommen. Der erste Pkw-Hauptscheinwerfer wurde 1989 serienmäßig produziert, 1995 folgte der erste Lkw-Hauptscheinwerfer. Seit 1998 werden Lkw-Hauptscheinwerfer mit Xenon-Technologie hergestellt, 2005 ging der erste bend-lite®-Scheinwerfer in Produktion.

2007 wurde ein Firmenstandort in Krušovce (Slowakei) errichtet, im selben Jahr erhielt der Stammsitz in Wieselburg ein MIC (Management & Innovation Center), in dem rund 450 Mitarbeiter im Bereich der Forschung & Entwicklung arbeiten. Ein Standort in Indien wurde 2008 gegründet. Im selben Jahr erfolgte eine Erweiterung des Standorts in Wieselburg. 2010 folgte eine Unternehmensgründung in China und die Werkserrichtung vom Joint Venture in Indien. Weiters wurde ein Entwicklungsnetzwerk über den gesamten ZKW Konzern gebildet. 2011 begann ZKW mit der Serienproduktion von AFS-fähigen VOLL-LED-Hauptscheinwerfern. Im November 2011 erhielt ZKW den BMW Supplier Innovation Award für den VOLL-LED Hauptscheinwerfer der BMW 6-er Reihen.

2012 wurde ein neuer Elektronik-Standort in Wiener Neustadt in Niederösterreich errichtet, der seit 1. April 2013 LED-Technologie entwickelt und produziert. 2014 begann die Errichtung eines Werkes in Mexiko. Gleichzeitig wurde ein Entwicklungszentrum in Michigan (USA) gegründet.

Im Jahr 2014 startete ZKW die Produktion vom weltweit ersten Laserlichtscheinwerfer für den BMW i8, das erste Serienfahrzeug, bei dem Laserlicht optional zum Einsatz kommt.[2]

Seit 2015 produziert ZKW den LED-Matrix-Frontscheinwerfer für den Opel Astra K [3]

Standorte

  • Wieselburg (Österreich): ZKW Group GmbH
  • Wieselburg (Österreich): ZKW Lichtsysteme GmbH
  • Wiener Neustadt (Österreich): ZKW Elektronik GmbH
  • Krusovce (Slowakei): ZKW Slovakia s.r.o.
  • Dalian (China): ZKW Lighting Systems (Dalian) Co., Ltd.
  • Vratimov (Tschechien): KES - kabelové a elektrické systémy, spol. sr.o.
  • Neu-Delhi (Indien): Neolite ZKW Lightings Pvt. Ltd
  • Michigan (USA): ZKW Lighting Systems USA, Inc.
  • Silao (Mexiko): ZKW México, S.A. de C.V.

Einzelnachweise

  1. Kennzahlen
  2. Laserlicht für Autoscheinwerfer noe.ORF.at, 11. März 2014
  3. LED-Matrix-Licht von ZKW www.zkw-group.com, 9. Dezember 2015