unbekannter Gast

Köstinger, Elisabeth#


* 22. 11.1978, Wolfsberg


Politikerin (ÖVP)
Bundesministerin für Nachhaltigkeit und Tourismus


Elisabeth Köstinger
Elisabeth Köstinger
© Parlamentsdirektion / PHOTO SIMONIS

Elisabeth Köstinger wurde am 22. November 1978 in Wolfsberg geboren.
Nach dem Besuch der Volksschule in Granitztal und der Hauptschule in St. Paul im Lavanttal besuchte sie in Wolfsberg die HBLA (Höhere Bundeslehranstalt für wirtschaftliche Berufe), wo sie 1998 maturierte.

Von 1999 bis 2003 war sie als Assistenz in der Kärntner Gebietskrankenkasse tätig und begann anschließend an der Universität Klagenfurt ein Studium der Publizistik, Kommunikationswissenschaften und Angewandten Kulturwissenschaften, das sie aufgrund ihrer Arbeit im EU-Parlament abbrach. Sie ist Absolventin der "AufZaQ"-Ausbildung der Österreichischen Landjugend und Absolventin der EDUCA-Ausbildung der Österreichischen Jungbauernschaft. Von 2003 bis 2009 arbeitete sie freiberuflich in verschiedenen Kommunikationsbereichen.

Schon sehr jung engagierte sich Elisabeth "Elli" Köstinger in Landjugend-Organisationen – so leitete sie von 1995 bis 1997 die Ortsgruppe Granitztal, danach wurde sie Bezirksleiterin in Wolfsberg sowie Landesleiterin in Kärnten. Von 2002 bis 2006 war sie Bundesleiterin der Landjugend Österreich und war (2003 bis 2005) deren Delegierte zum Europäischen Rat der Junglandwirte (CEJA).
Von 2007 bis 2012 war Elisabeth Köstinger Bundesobfrau der 'Österreichischen Jungbauernschaft - Bauernbund Jugend' und seit 2009 ist sie außerdem Vizepräsidentin des Österreichischen Bauernbundes (ÖBB).

Von 2009 bis 2017 war Elisabeth Köstinger Mitglied des Europäischen Parlaments, wo sie ab 2011 als Parlamentarische Geschäftsführerin und Delegationsleiter-Stellvertreterin der ÖVP-Delegation tätig war.

Sie ist stellvertretende Vorsitzende der Politischen Akademie der ÖVP, war von 2014 bis 2017 Bundesparteiobmann-Stellvertreterin und von Mai 2017 bis zur ihrer Wahl zur Nationalratspräsidentin Generalsekretärin der ÖVP.

Im November 2017 wurde Elisabeth Köstinger als Abgeordnete zum Nationalrat angelobt und zur Präsidentin des Nationalrates gewählt.

Am 18. Dezember 2017 übernahm Elisabeth Köstinger das Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft und wurde am 8. Jänner 2018 als Bundesministerin für Nachhaltigkeit und Tourismus angelobt.

Elisabeth Köstinger ist ledig und lebt in Sankt Paul im Lavanttal.

Weiterführendes#

Quellen#

Redaktion: I. Schinnerl