Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Mautner Markhof, Manfred#

* 17. 9. 1903, Wien

† 4. 1. 1981, Wien

Unternehmer


Manfred Mautner Markhof. Foto, 1973., © Die Presse/Harald Hofmeister, für AEIOU
Manfred Mautner Markhof. Foto, 1973.
© Die Presse/Harald Hofmeister, für AEIOU

Manfred Mautner Markhof wurde am 17. September 1903 in Wien geboren. Er war der Urenkel von Adolf Ignaz Mautner und der Cousin 2. Grades von Georg Mautner Markhof.


Neben der Leitung des Familienunternehmens der Familie Mautner Markhof (Mautner Markhof AG) war Mautner Markhof in vielen wirtschafts- und kulturpolitischen Funktionen Funktionen tätig: unter anderem von 1950 bis 1970 Obmann der Bundessektion Industrie der Kammer der gewerblichen Wirtschaft, 1946 bis 1972 Vizepräsident der Vereinigung Österreichischer Industrieller, langjähriger Präsident des ÖAMTC sowie Präsident des Österreichischen Olympischen Komitees.


Besonders engagiert war er in der österreichischen Kulturpolitik. Er war Präsident der Wiener Konzerthausgesellschaft und mit vielen Künstlern (Karl Böhm, Fritz Hochwälder und andere) befreundet.


Am 4. Jänner 1981 starb Manfred Mautner-Markhof in Wien bei einem Autounfall.


--> Historische Bilder zu Manfred Mautner Markhof (IMAGNO)

Literatur#

  • Neue Österreichische Biographie

Quellen#

  • AEIOU