unbekannter Gast

Piza-Katzer, Hildegunde#

* 2. 4. 1941, Gröbming (Steiermark)


Chirurgin


Sie promovierte 1965 zum Doktor der Gesamten Heilkunde in Graz und begann dann eine chirurgische Ausbildung.

1975 wurde sie Fachärztin für Allgemeinchirurgie und 1979 Fachärztin für Plastische und Wiederherstellungschirurgie.1970-92 war sie an den Universitätskliniken Wien und Salzburg als Fachärztin für Chirurgie und plastische Chirurgie tätig. 1982 habilitierte sie sich.

Ab 1992 baute sie eine Abteilung für plastische Chirurgie am Krankenhaus Lainz auf und war bis 1999 deren Leiterin. Seit 1999 ist sie Vorständin der Universitätsklinik für plastische und Wiederherstellungschirurgie in Innsbruck.

Hildegunde Piza-Katzer führte 2000 mit Raimund Margreiter die erste erfolgreiche Transplantation von zwei Händen durch. Im Jahr 2000 wurde sie vom Klub der Bildungs- und Wissenschaftsjournalisten zur Wissenschaftlerin des Jahres gekürt.

Piza-Katzer war von 1992 bis 1994 Präsidentin der Österreichischen Gesellschaft für Plastische und Wiederherstellungschirurgie und von 1999 bis 2000 Präsidentin der Österreichischen Gesellschaft für Chirurgie.

Die Innsbrucker Klinik für Plastische und Wiederherstellungschirurgie wurde unter ihrer Leitung zum Zentrum für operative Korrekturen von kindlichen Handfehlbildungen.

Auszeichnungen#

  • Wissenschaftlerin des Jahres, 2000
  • Österreichisches Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst I. Klasse, 2001
  • Großes Ehrenzeichen des Landes Steiermark, 2001
  • Verdienstkreuz des Landes Tirol, 2006
  • Großes Silbernes Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich, 2007


Weiterführendes#

Quellen#


Redaktion: K. Ziegeler