Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Palamidi Fortress#

Palamidi Fortress
Palamidi Fortress, August 2014, © Gerhard Huber, under CC BY-NC 4.0 +Edu

Wesentlich gemütlicher präsentiert sich die 17.000 Einwohner zählende Provinzmetropole Nauplia, die sich nicht ganz zu Unrecht der schönsten Altstadt des griechischen Festlandes rühmt. Tatsächlich versprüht das Städtchen eine griechische Atmosphäre wie aus dem Bilderbuch. Es war ab 1828 die erste Hauptstadt des von den Osmanen befreiten Griechenlands. Erst nach sechs Jahren wanderten die Hauptstadtweihen nach Athen. Schon im Mittelalter war der geschützte Hafen von Nauplia heftig umkämpft. Einmal gaben die Venezianer den Ton an, dann wieder die Türken. Das erklärt auch den Bau der mächtigen Palamidifestung durch die Venezianer im 18. Jahrhundert. Genau 999 Stufen führen vom Stadtzentrum zur 230 m hoch gelegenen Burg. Die Mühe lohnt, denn die schroffen Felsen bieten schöne Panoramablicke über Stadt und Meer.