unbekannter Gast

Viscri (Deutsch-Weißkirch)#

Viscri Viscri ist ein Ort im Kreis Brașov (Tartau), Siebenbürgen, ca. 18 km OSO von Saschiz. Viscri ist wegen der Kirchenburg und der sächsischen Dorfstruktur bekannt. Kirchenburg und Dorf stehen auf der Liste des Weltkulturerbes der UNESCO.

Mehr zum Ort unter Viscri

  • Der folgende Text und alle Bilder sind © Heimo Müller, Sommer 2016

In Deutsch-Weißkirch, rumänisch Viscri, fühlt man sich wie aus einer anderen Zeit. Es gibt keine Asphaltstraßen, die wenigen Zufahrtstrassen sind voller Schlaglöcher, und die Kirchenburg hat alle Veränderungen der letzen Jahrhunderte unbeschadet überstanden. Dies scheint auch einigen Prominenten - allen voran Prinz Charles - zu gefallen. Sie haben Deutsch-Weißkirch als ihr „Lieblings rumänisches Dorf“ auserkoren und dort viele soziale Hilfsprojekte gestartet.

Das Ortsbild von Deutsch-Weißkirch wird maßgeblich von der Kirchenburg mit den insgesamt sechs Wehrtürmen geprägt. Die gedrungene Anlage wird dominiert von einem mit der Kirche verbundenen Wehrturm mit pyramidenförmigem Dach. Die heute Kirche steht auf Grundmauern einer romanischen Kirche einer Szekler Siedlung. Die Kirche verfügte über ein Wehrgeschoss, welches 1743 wieder abgetragen wurde. Die 7 Meter hohe Ringmauer aus dem frühen 16. Jh. wurde im Laufe des 17. Jh. mit bis heute erhaltenen Kampfhäusern, Wehrtürmen und Wehrgängen aufgerüstet. Der Innenraum der Kirche zeigt sich heute in einer schlichten Ausstattung mit einer Kassettendecke von 1743. In die Burgmauer wurden neben den Wehrtürmen auch Wohn- und Vorratsrräume integriert, heute ist dort ein sehenswertes Museum untergebracht.

Viscri Viscri is a small town in Braşov County, Transylvania, about 18 km east-southeast of Saschiz. Viscri is famous for its fortified church and the Saxon village structure. Fortified church and village are both listed as UNESCO World Cultural Heritage.

Read more about Viscri

  • The following text and all pictures are © Heimo Müller, summer 2016.

In Viscri, the former Deutsch-Weißkirch, you feel like being in another age. There are no paved roads, the few access roads are potholed, and the fortified church has survived all the changes of the last centuries unscathed. This also seems to please some celebrities, especially Prince Charles. They chose Viscri as their "favorite Romanian village" and started many social projects there.

The overall appearance of Viscri is decisively shaped by the fortified church with its all in all six donjons. The compact complex is dominated by a donjon, adjunct to the church and with a pyramidal roof. The present church stands on the foundations of a Romanesque church of a Szekler settlement. The church had a defensive floor, which was removed again in 1743. In the the 17th century, the 7-meter high circular wall from the early 16th century was upgraded with special combat houses, donjons and defensive corridors. Today the interior of the church appears simply furnished with a coffered ceiling from 1743. In addition to the donjons, also living areas and storage rooms were integrated into the castle walls. Today, a remarkable museum is housed there.

Viscri
Viscri
Viscri
Viscri
Viscri
Viscri
Viscri
Viscri
Viscri
Viscri
Viscri
Viscri
Viscri
Viscri
Viscri
Viscri
Viscri
Viscri
Viscri
Viscri