Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Conference#

Herbst- und Winterbirne#

Logo ServusTV
"Heimatlexikon - Unser Österreich"
Ein Projekt von ServusTV in Zusammenarbeit mit dem Austria-Forum
Conference
Conference
© Arche Noah
Conference
Conference
© Arche Noah

HERKUNFT:#

Entstand um 1894 in England. Züchter ist die Baumschule Rivers.

FRUCHTBESCHREIBUNG:#

Frucht ist mittelgroß, schlank, mit langem Hals, 90 – 110 mm lang, rund 55 – 65 mm breit, kelchbauchig ebenmäßiges Fruchtrelief. Stielwärts meist nur wenig und oftmals einseitig eingezogen, dadurch zumeist ungleichhälftig.

SCHALE:#

ist fest, rauh, Grundfarbe grün, zur Reifezeit grünlichgelb mit braunen Rostpunkten, Rostfiguren sowie flächige Berostung. Deckfarbe fehlt.

KELCH:#

ist offen, mit länglichen, dünnen, aufrecht stehenden, nach außen geknickten Kelchblättchen. Die Kelchgrube fehlt oftmals oder ist nur flach ausgebildet, meist flächig oder fleckig berostet.

STIEL:#

mittellang bis lang, 28 – 42 mm, mitteldick, holzig aufsitzend.

FRUCHTFLEISCH:#

gelblichweiß, sehr saftig, weich, feinschmelzend, süß, mit leicht würziger Säure.

KERNHAUS:#

ist kelchständig, mittelgroß, spindelförmig. Achse ist etwas hohl, Kerne groß, länglich oval, dunkelbraun, großteils gut entwickelt.

BAUMEIGENSCHAFTEN:#

Wächst mittelstark, bildet aufrecht wachsende, breitpyramidale Kronen, mit gut verzweigtem Fruchtholz.

GEEIGNETE BAUMFORMEN:#

Sorte ist vorwiegend für niedere Erziehungsformen geeignet, auch für Obsthecken auf schwächer wachsenden Typenunterlagen. Für Hoch- und Halbstämme auf Sämlingsunterlage.

BODEN UND KLIMA:#

Die Sorte benötigt nährstoffreiche gute Birnenböden. Hat hohe Wärmeansprüche, ist aber an günstigen Standorten noch bis 500 m anbaufähig. Bei kalkreichen Böden Neigung zur Chlorose.

BLÜTE:#

mittelfrüh, spätfrostempfindlich.

POLLENSPENDER:#

Guter Pollenspender.

BEFRUCHTERSORTEN:#

Gellerts Butterbirne, Köstliche von Charneux, Clapps Liebling, Williams, Bunte Julibirne, Gute Luise u.a.

PFLÜCKREIFE:#

Mitte bis Ende September.

GENUSSREIFE:#

Ende September bis Anfang Oktober.

LAGEREIGENSCHAFTEN:#

In gutem Obstkeller bis Anfang Oktober, zirka 10 – 14 Tage, etwas vorzeitig ernten. Sehr gut kühllagerfähig bei 0° C bis Februar/März.

ERTRAG UND EIGNUNG:#

Ertrag setzt sehr früh ein, ist sehr hoch und regelmäßig. Sorte neigt zur Jungfernfruchtigkeit mit deformierten Früchten. Ausgezeichnete Tafel- und Haus-haltsbirne.

PFLEGEHINWEISE:#

Intensive Schnittpflege und Fruchtholzausdünnung, auch Fruchtausdünnung notwendig.

KRANKHEITSANFÄLLIGKEIT:#

Wird wenig von Schädlingen befallen. Wenig chloroseanfällig bei kalkreichen Böden, schorfanfällig.

Logos

Bilder und Beschreibung mit freundlicher Genehmigung von der Arche Noah, A-3553 Schiltern, in Zusammenarbeit mit dem Amt d. NÖ Landesregierung, Abt. Naturschutz. Dieses Projekt wird von der EU und dem NÖ Landschaftsfonds kofinanziert.

Weiterführendes#

Quellen#

Redaktion: K. Ziegler (auf der Basis von Datenblättern von der Arche Noah)