unbekannter Gast

Naturpark Kamptal-Schönberg#

Heimatlexikon - Unser Österreich

"Heimatlexikon - Unser Österreich"#

Ein Projekt von ServusTV in Zusammenarbeit mit dem Austria-Forum

Bild 'Naturpark Kamptal-Schönberg'

Weinerlebnis am „krummen” Fluss#

NP13_weingärten Kamptal_R Herbst.jpg
Weingärten im Kamptal
Foto: kamptal/ R. Herbst

Der Naturpark im südöstlichen Waldviertel am Übergang zum Weinviertel wird von der Flusslandschaft entlang des Kamp (vom keltischen Wort „kambos“ – der „Gekrümmte“) geprägt. Weitere markante Landschaftselemente sind die Hänge der Weingärten und die Wälder des Manhartsberges, die hier den Flusssäumen. Den genussvollen Rahmen dazu bieten die Weine der Region, die in der „Alten Schmiede“ verkostet werden können.

Einrichtungen und Angebote#

  • Kultur- und Tourismuszentrum „Alte Schmiede“ mit Sommerfrischemuseum, historischer Schmiedewerkstatt und Vinothek
  • Weinlehrpfad
  • Flusslehrpfad
  • Waldlehrpfad
  • Kamptal-Radweg

NP13_Grüner Veltliner_A Hofer.jpg
Grüner Veltliner
Foto: Kamptal/a. Hofer

Typisches und Besonderes#

Grüner Veltliner, Weißgipfler (Vitis vinifera subsp. vinifera)

Familie: Weinrebengewächse

Beschreibung: Die Weinrebe ist eine Kletterpflanze, die eine Wuchshöhe von 2 - 10 m erreichen kann. Aus dem mehrjährigen, verholzten Teil wachsen jedes Jahr Triebe, auf denen die Blätter sitzen. Diese sind 3 - 5gelappte, lang gestielte Laubblätter.

Standort: Der Grüne Veltliner gedeiht besonders gut auf Lössböden und wird in ganz Niederösterreich angebaut. Im Naturpark werden Führungen am Weinlehrpfad inkl. Weinverkostung in der Vinothek Alte Schmiede oder im Keller eines Weinhauers angeboten.

Besonderheiten: Verwendet werden die Trauben für Wein und Traubensaft bzw. als Tafeltrauben oder Rosinen. Der Grüne Veltliner ist die in Niederösterreich am häufigsten angebaute Rebsorte.

Weiterführendes#

Quelle#

  • Österreichische Naturparke „Natur erleben – Natur begreifen!“, Verband der Naturparke Österreichs, www.naturparke.at


Redaktion: Maga. Lisa Maurer