unbekannter Gast

Naturpark Leiser Berge#

Logo ServusTV
"Heimatlexikon - Unser Österreich"
Ein Projekt von ServusTV in Zusammenarbeit mit dem Austria-Forum

Bild 'Naturpark Leiser Berge'

Auf den Spuren alter Kulturen #

NP14_Buschberg Gipfel VNÖ.jpg
Buschberg-Gipfel
© Naturpark Leiser Berge

Der Naturpark Leiser Berge liegt im Herzen des Weinviertels. Von der Aussichtswarte am Oberleiser Berg überblickt man die vielfältige Landschaft mit ihren Äckern, Wäldern und Trockenwiesen, die seit der Jungsteinzeit bewirtschaftet werden. Die Felder schmiegen sich in geometrischen Figuren an die sanften Hügel und wechseln bis zur Ernte ständig ihr Farbenkleid. Auf Grund des teilweise plateauartigen Charakters der Wald- und Heideberge ist das weitläufige Gebiet des Naturparks für bequeme Familienwanderungen besonders gut geeignet.

Einrichtungen und Angebote#

  • Aussichtswarte Oberleis
  • Wildpark Ernstbrunn
  • Buschberg, mit der am niedrigsten gelegenen Alpenvereinshütte
  • Museum für Urgeschichte in Asparn/Zaya
  • Michelstettener Schule
  • Natur- und Landschaftsführungen
  • Zeitreiseführungen
  • Weinvierteldraisine
  • Schatzgräberlager am Buschberg

NP14_Kuhschellen_VNÖ.jpg
Kuhschellen
© Naturpark Leiser Berge

Typisches und Besonderes#

Kuhschelle, Küchenschelle (Pulsatilla vulgaris)

Familie: Hahnenfußgewächse

Beschreibung: Die Kuhschelle ist eine mehrjährige, krautige Pflanze, deren Blätter und Stängel meist lang, weich und silbergrau behaart sind. Sie erreichen eine Wuchshöhe von ca. 10 cm. Die Blüten sind glockenförmig, auch dicht behaart, rosa bis violett und erscheinen im April.

Standort: Die Pflanze wächst auf Kalk-Trockenrasen und kommt im Naturpark am Schulberg vor. Bei den Frühjahrswanderungen wird besonderes Augenmerk auf die Kuhschelle gelegt.

Besonderheiten: Sie ist giftig, geschützt und eine alte Heilpflanze.

Weiterführendes#

Quelle#

  • Österreichische Naturparke „Natur erleben – Natur begreifen!“, Verband der Naturparke Österreichs, www.naturparke.at


Redaktion: Maga. Lisa Maurer