unbekannter Gast

Naturpark Südsteirisches Weinland#

Heimatlexikon - Unser Österreich

"Heimatlexikon - Unser Österreich"#

Ein Projekt von ServusTV in Zusammenarbeit mit dem Austria-Forum

Naturpark Südsteirisches Weinland Logo

Kastanienigel trifft Weinschwärmer#

Die sanfte Hügellandschaft im steirischen Grenzland ist Heimat dieses Naturparks für alle Sinne. Steile Weinhänge, durchzogen von Streuobstwiesen, Mischwäldern und Hopfenfeldern bilden die einmalige, mediterran beeinflusste Kulturlandschaft. Die Produkte der Region – wie z.B. Qualitätsweine und Kernöl – sowie der Duft des „Woazbrotns“ und „Kästnbrotns“ laden zum Genuss ein.

Einrichtungen und Angebote#

  • Naturparkzentrum Grottenhof und „Regioneum“
  • Südsteirische und Sausaler Weinstraße
  • Altenbachklamm, Heiligengeistklamm
Naturpark Südsteirisches Weinland
© Naturpark Südsteirisches Weinland
  • Schloss Seggau und Tempelmuseum Frauenberg
  • Attemsmoor
  • Vinofaktur – Südsteirisches Genussregal
  • Kreuzberg-, Kogelberg-, Schloßbergund Demmerkogelwarte
  • Kernöl- und Weinmuseum
  • Motorikpark in Gamlitz
  • Begleitete Naturerlebnisse für Groß und Klein

Typisches und Besonderes#

NP27_Osterluzei_VNÖ.jpg
Osterluzei
© Naturpark Südsteirisches Weinland
Gewöhnliche Osterluzei (Aristolochia clematitis)

Familie
Osterluzeigewächse
Beschreibung
Die bis zu 100 cm große, kriechende Pflanze entwickelt im Mai und Juni mehrere gelbe, tütenförmige Blüten. Sie hat herzförmige Blätter, die auf langen Stielen sitzen.
Standort
Die Osterluzei bevorzugt extensiv genutzte Weingärtenränder und Auwiesen. Im Naturpark kommt sie ebenfalls am Rand der Weingärten in Silberberg, Spielfeld, in den Murauen und am Demmerkogel vor. Bei Weingarten- und Wildkräuterführungen wird besonders auf die Osterluzei hingewiesen.
Besonderheiten
Die Pflanze dient als ausschließliche Futterpflanze für die Raupen des Osterluzeifaltersund wurde auch als Heilpflanze gegen Schlangenbisse und in der Geburtshilfe verwendet.

Weiterführendes#

Quelle#

  • Österreichische Naturparke „Natur erleben – Natur begreifen!“, Verband der Naturparke Österreichs, www.naturparke.at


Redaktion: Maga. Lisa Maurer