unbekannter Gast

Chirurgie#

Die Chirurgie (von altgriechisch „Handarbeit“) ist ein Teilgebiet der Medizin. Sie befasst sich mit Erkrankungen oder Verletzungen, die operativ behandelt werden.

In den 1990er Jahren wurde erstmals eine minimal-invasive Operationsmethode bei der Entfernung einer Gallenblase angewendet. Im Vergleich zu herkömmlichen Operationsverfahren führt die minimal-invasive Methode zu einer geringeren Schädigung des Körpers (Bindegewebe, Muskulatur, Sehnen, Gelenkskapsel, Knochen etc.).

Durch kleinere Operationszugänge und eine Schonung der Weichteile, vor allem der Muskelansätze, sollen Heilung und Rehabilitation beschleunigt werden. Daraus resultieren geringere Schmerzen und eine raschere Mobilisierung, d.h. schnellere Rückkehr in den Alltag oder das Arbeitsleben. Weitere Vorteile dieser Methode sind kleinere Hautschnitte und somit kleinere Narben sowie geringerer Blutverlust und weniger Schmerzen.

Da diese Technik für den Patienten viele Vorteile bringt, wurden minimal-invasive Operationsverfahren seither auch auf anderen Gebieten wie z.B. bei Hüftgelenksoperationen, knochenstabilisierenden Operationen und in der Schönheitschirurgie entwickelt. In den letzten Jahren hat sich diese Operationsmethode weit verbreitet und wird auch immer öfters ambulant durchgeführt.

Unternehmen#

Artikel#


Web-Books#

Videos#