unbekannter Gast

Omas Teekanne OG

Bezeichnung der Firma
Omas Teekanne OG
Organisationsform
OG
Gründungsjahr
2016
Stichworte / Themen
Gastronomie
Adresse
Nikolaiplatz 18020 Graz
Basierend auf Daten der Plattform technologie.at, mit Unterstützung der Steirischen Wirtschaftsförderung SFG. Es werden Unternehmen mit Sitz in der Steiermark vorgestellt, unabhängig von einem etwaigen Mutterkonzern oder anderer Filialen.

Unternehmensprofil#

Foto: Omas Teekanne
Foto: Omas Teekanne

“Omas Teekanne”, ein Kreativcafé mit nostalgischem Flair, ist ein besonderer Ort und steht für ein geniales Konzept – die Verbindung von kulinarischem Genuss mit Kultur. Der kulinarische Fokus von Omas Teekanne liegt – wie der Name schon vermuten lässt - auf Tee und seiner Vielfältigkeit. Heiß oder kalt getrunken, in Smoothies, Mehlspeisen oder Saucen – Tee ist wieder salonfähig. Im Vordergrund steht dabei der richtig zubereitete Tee und der Genuss mit allen Sinnen. Und ein Stück Kuchen oder ein gesundes Sandwich gibt Energie und Kraft für den restlichen Tag. Und am Samstagvormittag lockt ein gemütlicher Vormittagsbrunch…

Omas Teekanne soll aber auch ein Ort für kreative Momente und Gedankenaustausch mit regelmäßigen Workshops für DIY-Begeisterte und Events für die Kreativszene sein. Hier treffen sich kreative Frauen aus Graz bei einer Tasse Tee, um über ihre aktuellen Projekte, Träume, Inspiration, ihr Wissen und ihre Erfahrungen zu plaudern und berichten darüber im Blog. Dadurch sollen Selbermacherinnen, Fotografinnen, Designerinnen, Backbegeisterte und Querdenkerinnen untereinander vernetzt und in Zukunft auch regelmäßige Treffen bei Omas Teekanne organisiert werden. Ziel ist, die kreative Frauencommunity in Graz zu beleben und Frauen zu ermuntern, ihre Träume zu verwirklichen.

Das Lokal bietet aber auch Raum für Veranstaltungen, die in Erinnerung bleiben. Ob Kreativworkshop, Tanzabend oder After Work Party mit KollegInnen, für Wohlbefinden wird gesorgt und ein unvergessliches Ambiente („wie bei der Oma!“) geschaffen. Die Bogen an Veranstaltungen spannt sich hier von verschiedenen Workshops wie Porzellanmalerei oder Buchbinden bis hin zur Wiederbelebung der Tradition der sog. „Tanztees“.

Die beiden Gründerinnen Sandra und Yuno widmen sich mit viel Engagement diesen beiden Bereichen. Sandra ist leidenschaftliche Köchin, die täglich frische Kuchen und Speisen aus regionalen und saisonalen Zutaten zubereitet. Sie sucht die besten Lebensmittellieferanten aus, kocht bodenständige Omas Küche und probiert neue Rezepte und Trends. Yunos Herz schlägt für Vintage Schätze aus Omas Zeiten, die sie auf den Flohmärkten sammelt und upcyclet. Sie ist auch diejenige, die Events organisiert, neue Illustrationen und Produkte designt sowie interessante Artikel für den Shop aussucht. Vintage ist dabei für sie der Versuch, nostalgische Momente im Alltag zu erleben und die Freude an Möbeln und Einrichtungsgegenständen aus den 50er und 60er Jahren, alten Schallplatten, Vintage-Büchern und Magazinen weiterzugeben. Designartikel, einzigartige Geschenke und handgemachte Kleinigkeiten werden sorgfältig ausgewählt und viele Flohmarktschätze aber auch Kunstwerke lokaler Künstler können nicht nur bestaunt, sondern auch gekauft werden.