Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung Linz#

Kunstuniversität Linz#

Rektor: Univ.-Prof. Dr. Reinhard Kannonier
#

(Nachfolgerin ab Oktober 2019: Mag.a Brigitte Hütter, MSc)


Die Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung Linz (Kunstuniversität Linz) hat ihre Wurzeln in der 1947 gegründeten Kunstschule der Stadt Linz, die 1973 zur Hochschule und 1998 schließlich zur Universität erhoben wurde.

Die junge Hochschule positionierte sich schon in den späten 1970er Jahren als Begegnungsort zwischen unterschiedlichen Kunstsparten, aber auch zwischen Kunst und Wirtschaft. Laufend wurden die bestehenden Kunst- und Design-Angebote sowie die Lehramtsstudien adaptiert und um den – insbesondere digitalen – Medienbereich erweitert.

Derzeit (Studienjahr 2018/19) bietet die Universität mehr als 1300 Studierenden verschiedene Bachelor-, Master-, Lehramt- und Diplomstudien an; die Universität befindet sich aktuell an vier Standorten in Linz sowie und an einem Standort in Wien (Das IFK, das 'Internationales Forschungszentrum Kulturwissenschaften', ist ein Standort der Kunstuniversität Linz in Wien, wo ausgewählte Veranstaltungen sowie Aktivitäten der LinzerInnen in Wien präsentiert werden.)

Kunstuni Linz, Postgebäude
Kunstuniversität Linz, Postgebäude
Foto: Dromedar61. Aus: Wikicommons, unter CC BY-SA 3.0


Geschichte

1947 wurde die Kunstschule der Stadt Linz gegründet, die 1973 unter Mitwirkung der Stadt Linz und des Landes Oberösterreich als Hochschule für künstlerische und industrielle Gestaltung zur Hochschule ernannt und 1998 schließlich zur Universität erhoben wurde.

Die Hochschule positionierte sich schon in den späten 70er Jahren als Begegnungsort zwischen unterschiedlichen Kunstsparten, zwischen freier und angewandter Gestaltung, zwischen Kunst und Wirtschaft, zwischen Kunst und Öffentlichkeit.

Die Gründung war Ausdruck der bewussten kulturpolitischen Abgrenzung zur vorangegangenen NS-Zeit. Davon zeugen insbesondere die Betonung der Grundwerte der Freiheit von Kunst und Forschung, das Bekenntnis zur künstlerischen Moderne bzw. zum zeitgenössischen Kunstschaffen. Diese Werte bilden nach wie vor die Basis für das grundsätzliche Selbstverständnis der Kunstuniversität Linz. Heute gruppieren sich Lehre, Forschung und künstlerische Entwicklung um die drei Profilsäulen "Intermedialität", "Raumstrategien" und "Künstlerisch-wissenschaftliche Forschung".

Studienrichtungen#

Künstlerische Studien

  • Bildende Kunst
  • Grafik-Design und Fotografie
  • Visuelle Kommunikation (Grafikdesign & Fotografie)
  • Interface Cultures
  • Plastische Konzeptionen / Keramik
  • Fashion & Technology
  • raum&designstrategien
  • textil-kunst-design
  • Zeitbasierte und Interaktive Medien
  • Zeitbasierte Medien

Künstlerisch-technische Studien
  • Architektur
  • Industrial Design

Kulturwissenschaftliche Studien

  • Medienkultur- und Kunsttheorien
  • Kulturwissenschaften

Universitätsübergreifende Studien

  • Webwissenschaften

Lehramtsstudien

PhD Programm