Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht vollkommen anonym nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. ACHTUNG: Wir können an Sie nur eine Antwort senden, wenn Sie ihre Mail Adresse mitschicken, die wir sonst nicht kennen!

Konzil#

Konzil bezeichnet die Versammlung hoher katholischer Würdenträger zur Beratung und Regelung wichtiger kichlicher Angelegenheiten. Wenn die Repräsentanten der gesamten Kirche zugegen sind, wird die Versammlung ökumenisch genannt. Sie stellt die höchste Hierarchieebene dar. Der Papst führt den Vorsitz, die Beschlüsse des Bischofskollegiums sind nur mit seiner Bestätigung gültig. In den Jahren 325 bis 1965 fanden 21 Ökumenische (allgemeine) Konzilien statt. Konzilsbeschlüsse sind von großer Tragweite, nicht nur für die Amtskirche, sondern auch für die populäre Religiosität.

Die 21 ökumenischen Konzile und ihre wichtigsten Beschlüsse:

325 - 1.Konzil von Nicaea - Gottheit Christi
381 - 1. Konzil von Konstantinopel - Gottheit des hl. Geistes
431 - Konzil von Ephesos - Gottesmutterschaft Mariens
451 - Konzil von Chalcedon - Christus, eine Person in zwei Naturen
553 - 2. Konzil von Konstantinopel - Verhältnis der zwei Naturen in Christus
680-681 - 3. Konzil von Konstantinopel - Christologie
787 - 2. Konzil von Nicaea - Bilderverehrung
869-870 - 4. Konzil von Konstantinopel - Schisma des Photius wird beseitigt
1123 - 1. Laterankonzil - Wormser Konkordat
1139 - 2. Laterankonzil - Schisma
1179 - 3. Laterankonzil - Papstwahl
1215 - 4. Laterankonzil - Glaubensbekenntnis, Transsubstantiationslehre
1245 - 1. Konzil von Lyon - Bann und Absetzung Kaiser Friedrich II.
1274 - 2. Konzil von Lyon - Kreuzzug, Konklave, Griechenunion
1311/1312 - Konzil von Vienne - Reformdekrete, Aufhebung des Templerordens
1414-1418 - Konzil von Konstanz - Beseitigung des Abendländ. Schismas, Verurteilung Johannes Hus
1431-1442 - Konzil von Basel/Ferrara/Florenz - Reformen, Union mit Griechen, Armeniern, Jakobiten
1512-1517 - 5. Laterankonzil - Reformdekrete, gegen Konzil von Pisa (1511/12)
1545-1563 - Konzil von Trient (Tridentinum) - Reformdekrete im konfessionellen Zeitalter, Lehre: Schrift u.Tradition, Erbsünde, Sakramente, Heiligenverehrung
1869/1870 - 1. Vatikanisches Konzil - Dogmenlehre, Primat und Unfehlbarkeit des Papstes, "Abwehr moderner Irrtümer"
1962-1965 - 2. Vatikanisches Konzil - Konstitutionen über Liturgie, Offenbarung, Ökumene, Priesteramt. Ziel des Zweiten Vatikanums unter Johannes XXIII. (1881-1963) war das „Aggiornamento“ (Heutigwerden). Das Konzil für die Weltkirche sollte „Erneuerung“ und „größere Klarheit im Denken“ ermöglichen. In der Folge kam es zu zahlreichen Innovationen, u.a. im Bereich der Liturgie und des Heiligenkalenders.


Quellen:
Beitl: Wörterbuch der deutschen Volkskunde. Stuttgart 1974. S. 466
Christian Fichtinger: Lexikon Heilige und Päpste. Salzburg 1984. S. 232 f.