Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Burgruine Liebenfels (Hochliebenfels)#

Bezirkshauptmannschaft: St. Veit an der Glan Kaernten, St. Veit an der Glan

Gemeinde: Liebenfels Kaernten, Liebenfels

Katastralgemeinde: Rosenbichl Kaernten, Rosenbichl



Ausgedehnte Anlage mit zwei mächtigen romanischen Bergfrieden des 12./13. Jh.s. Spätgotische Wehrmauer, kleiner Torbau, spitzbogiges Tor; Reste der Wohnbauten (15./16. Jh.) gruppieren sich um den östlichen Bergfried; Reste der gotischen Doppelkapelle zum hl. Nikolaus (1419). Ein prächtiger Altar aus der Burgkapelle von Liebenfels ist derzeit im Kärntner Landesmuseum in Klagenfurt.

1333 urk. erwähnt; als herzogliches Lehen war die Burg im Besitz der Liebenberger, später der Schenken von Osterwitz; 1484 von den Ungarn erobert und bis 1490 besetzt. 1600-64 im Besitz der Wildenstein, ab 1696 im Besitz der Goess. Seit 1688 im Verfall. Laufend Sicherungsarbeiten; während der Sommermonate wird die Ruine für kulturelle Veranstaltungen verwendet.


Eigentümer: Seit 1696 Grafen Goess


Weiterführendes#




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Kärnten, Vorarbeiten von Karl Ginhart, neubearb. von Ernst Bacher, Ilse Friesen, Geza Hajos, Wolfram Heike, Elisabeth Herzig, Horst R. Huber, Margarete Migaes, Jörg Oberhaidacher, Elisabeth Reichmann-Endres, Margareta Vyoral-Tschapka, 2. verb. Auflage, Wien 1981, Seite 231f;
  • Henckel, Hugo, Burgen und Schlösser in Kärnten II, Klagenfurt-Wien 1964, Seite II/104ff
  • Wiessner, Hermann — Seebach, Gerhard — Vyoral-Tschapka, Margareta, Burgen und Schlösser in Kärnten (Kärnten I), Burgen und Schlösser um Wolfsberg, Friesach, St. Veit, 2. erw. Aufl., Wien 1977, Seite I/76ff