Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Schloss Schwallenbach#

Bezirkshauptmannschaft: Krems Niederoesterreich, Krems

Gemeinde: Spitz Niederoesterreich, Spitz

Katastralgemeinde: Schwallenbach Niederoesterreich, Schwallenbach



Ein unregelmäßiges Gebäude mit vierstöckigem Turm; stimmungsvoller Hof mit offenen Arkadengängen, mächtige Gewölbe, Freitreppe, schöne Tore, erneuerte Schwalbenschwanzzinnen, Steinplastiken, Renaissanceholzdecke im ersten Stock.

Der erste Bau wird den Kuenringern zugeschrieben, später war er Lehen von Nie-deraltaich. 1463 durch Brand zerstört, 1617 durch die Polheim umgebaut. Bis i960 war in dem Gebäude das Gasthaus „Glöckerl von Schwallenbach" untergebracht.


Eigentümer: Seit 1962 Rainhold Hofstätter




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Dehio Niederösterreich, Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Niederösterreich nördlich der Donau, bearb. von Evelyn Benesch, Bernd Euler-Rolle, Claudia Haas, Renate Holzschuh-Hofer, Wolfgang Huber, Katharina Packpfeifer, Wien 1990. Seite 1067