unbekannter Gast

Ansitz Grubhof#

Bezirkshauptmannschaft: Judenburg Judenburg

Gemeinde: Reifling Reifling Judenburg

Katastralgemeinde: Reifling



Ansitz Grubhof
Ansitz Grubhof
Foto: Vischers Topographia Ducatus Styriae 1681

Einstöckiger Bau mit Glockenturm, Kapelle mit Altar um 1760, einige Tramdecken um 1600.

Jakob Gruber, ein Bürger aus Judenburg, errichtete 1569 das Schlösschen. Unter Johann Ernst von Pranckh wurde es 1652 zu einem adeligen Ansitz ausgebaut.

Seit dem 18. Jh. war hier eine Gastwirtschaft untergebracht, die bis 1945 bestand und später wieder eröffnet wurde.


Eigentümer: Fam. Hyden




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Baravalle, Robert Burgen und Schlösser der Steiermark, Graz 1961, Seite 256f;
  • Dehio Steiermark Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Steiermark (ohne Graz), bearb. von Kurt Woisetschläger und Peter Krenn, Wien 1982, Seite 201