unbekannter Gast
Geben Sie diesem Artikel Ihre Stimme:
6

Der Himmel über Malta#


Von

Günther Jontes

Die Fotos wurden vom Autor im Dezember 1990 aufgenommen. Sie sind Teil des Archivs „Bilderflut Jontes“


Malta ist einer der kleinsten Staaten der Europäischen Union und eigentlich ein Archipel von drei Inseln im Mittelländischen Meer zwischen Europa und Afrika. Alle seefahrenden Völker des Mediterran haben seine Kulturen seit urgeschichtlichen Zeiten, der Antike und der Neuzeit geprägt.

Und alle hinterließen ihre archäologischen und architektonischen Spuren. Sprachlich gehören die Malteser zum afroasiatischen Raum, kulturell zum christlichen Abendland. Von hier aus verhinderte der Malteserorden mit seinen militärischen Schiffspatrouillen, dass die mächtige türkische Flotte Europa von Süden her erobern konnte und Malta überstand auch die Große Belagerung durch die Osmanen 1565.

Malta
Malta

Im Zweiten Weltkrieg gelang es den Luftwaffen Deutschlands und Italiens nicht, die damals englische Kolonie in ihren Besitz zu bringen. Von hier aus starteten dann auch die alliierten Bomberflotten, um auch Österreich zu bombardieren. Erst 1963 hat Malta den Status eines selbständigen Staates, einer Republik erreicht.

Steht man nachts an der Nordküste, kann man die Lichter Siziliens herüberblinken sehen. Und zur kühleren Jahreszeit braust der Sturmwind des Scirocco von Süden her aus Nordafrika über die Insel.

Malta

Man würde kaum glauben, dass Malta südlicher liegt als der Norden Tunesiens oder Marokkos!

Malta

Das Wetter der Inselgruppe, die aus Malta, Gozo und Comino besteht, wird vom subtropischen Mittelmeerklima bestimmt. Heiße, trockene Sommer mit Temperaturmaxima bis 34° C und milde, feuchte Winter mit Minima bis 15° im Jänner bilden die klimatischen Gegensätze.

Malta
Malta
Malta
Malta

Geringe Niederschläge mit Regen von durchschnittlich nur etwa 550 mm erlauben gerade noch Gemüseanbau, der einst für Mitteleuropa die ersten Frühkartoffeln lieferte.

Malta
Malta

Wirtschaftlich war Malta stets an seinen ideal sich öffnenden Naturhafen von La Valetta gebunden. Große Werften mit ihren Docks bestimmen ihn und die Wirtschaft des Inselstaates.

Malta
Malta
Malta
Malta

Malta ist keine Badeinsel, jedoch zieht der große Reichtum an kulturellen und landschaftlichen Denkmälern einen elitären Bildungstourismus an.

Malta

Der tiefblaue Himmel, der sich am Horizont mit dem Azur des Meeres vermählt, ist mit seinen vielfältigen Wolkengestalten wie die Vorlage italienischer Landschaftsmaler zu sehen.

Malta
Malta

In stets wechselnden Stimmungen erfreut er das Auge des Betrachters, der sich in Stille und Andacht seinen Phänomenen hingibt.

Malta
Malta
Malta
Malta
Malta
Malta
Malta
Malta
Malta
Malta
Malta
Malta
Malta
Malta
Malta
Malta
Malta
Malta
Malta
Malta
Malta
Malta
Malta
Malta
Malta
Malta